Alicante


Alicante (spanisch) bzw. Alacant (valencianisch) ist eine spanische Hafenstadt an der Costa Blanca mit 334.887 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019). Alicante ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und nach Valencia die wichtigste Stadt der autonomen Valencianischen Gemeinschaft.

Ihre Wirtschaft basiert hauptsächlich auf Tourismus und Weinproduktion. Neben Wein werden auch Olivenöl und Obst exportiert. Daneben gibt es Leichtindustrien wie die Lebensmittelverarbeitung sowie eine Leder-, Textil- und Steinzeugindustrie. Außerdem ist Alicante seit 1994 der Sitz des Amts der Europäischen Union für Geistiges Eigentum.

Die ältesten Zeugnisse menschlicher Siedlung auf dem Stadtgebiet finden sich in der Cova del Fum in Fontcalent aus dem dritten Jahrtausend vor Christus. Südlich des Flugplatzes von Alicante, an der Mündung des Rio Segura, liegt die älteste Ansiedlung der Gegend, die phönizische Gründung La Fonteta aus dem 9. Jahrhundert v. Chr. Alicante wurde erst 500 Jahre später, um das Jahr 325 v. Chr., von griechischen Siedlern aus Marseille als Akra Leuke (griechisch: Ἄκρα Λευκή = „weißer Berg“ oder „weißer Punkt“) gegründet. Hamilkar Barkas errichtete 3 km nördlich des heutigen Stadtzentrums eine Festung. Sein Sohn Hannibal soll hier seine Elefanten abgeladen haben. 201 v. Chr. wurde es von den Römern erobert, die es Lucentum nannten. Zwischen 718 und 1249 n. Chr. wurde die Stadt von den Mauren beherrscht, die sie in Al Lucant umbenannten. 1265 wurde die Stadt von Jakob I. zurückerobert und in das Königreich von Aragon einbezogen. Das Stadtwappen zeigt eine Festung, darüber ein Schildchen mit dem Wappen des Königreichs Valencia. Die Kette des Ordens vom Goldenen Vlies und die Initialen erinnern an Karl I.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Alicante eine überwiegend katalanischsprachige Stadt. Die Attraktivität des Standortes brachte bereits Ende der 19. Jahrhundert auch spanischsprachige Menschen in die Stadt. Während der Franco-Diktatur wurde die Nutzung der regionalen Sprache so stark unterdrückt, dass die spanische Sprache noch stärker Fuß fasste. Auch der katalanische Name der Stadt, Alacant, durfte nicht mehr verwendet werden. Heute sind beide Sprachen (Spanisch und Valencianisch) Amtssprachen. Nicht zuletzt durch die intensive Förderung der Regionalregierung der Valencianischen Gemeinschaft erlebt das Valencianische/Katalanische eine Renaissance. So ist auch der Name Alacant, neben der spanischen Bezeichnung Alicante, wieder amtlich.

Für das Jahr 2003 gab das spanische Instituto Nacional de Estadística einen Anteil der katalanisch sprechenden Bürger an der Gesamtbevölkerung der Stadt Alicante von 33 Prozent an.


Geografische Lage Alicantes in der Autonomen Region Valencia
Karte des Umlands der Stadt Alicante
Stadtgebiet
Stadtteile der Kernstadt
Alle offiziellen Stadtteile
Casa consistorial de Alicante