Basel


Basel [ˈbɑːzəl] (französisch Bâle, italienisch Basilea, rätoromanisch Basilea?/i) ist eine Schweizer Grossstadt sowie Hauptort des Kantons Basel-Stadt, den sie mit den Gemeinden Riehen und Bettingen bildet. Nach Zürich und Genf ist Basel mit 173'863 Einwohnern die drittgrösste Stadt der Schweiz.[5]

Basel gilt als die Kulturhauptstadt der Schweiz.[6][7] Mit nahezu vierzig Museen auf dem gesamten Kantonsgebiet und einem breiten Kulturangebot ist Basel für seine zahlreichen Kunst- und Kulturinstitutionen von Weltrang berühmt, was die Stadt im Verhältnis zu ihrer Grösse und Bevölkerung ebenfalls zu einem der grössten Kulturzentren Europas macht. Das städtische Kunstmuseum stellt hier die gemeinhin als wichtigste erachtete öffentliche Kunstsammlung der Schweiz aus.[8] Die Sammlung gilt mit dem im Jahr 1661 von der Stadt erworbenen «Amerbach-Kabinett» als das älteste öffentlich zugängliche Kunstmuseum der Welt.[9]

Die 1460 gegründete Universität Basel ist die älteste der Schweiz sowie eine der ältesten von ganz Europa. An ihr lehrten und forschten über die Jahrhunderte hinweg unter anderem Erasmus von Rotterdam, Paracelsus, Daniel Bernoulli, Leonhard Euler, Friedrich Nietzsche, Karl Jaspers, der Nobelpreisträger Tadeus Reichstein und die Philosophin Jeanne Hersch.[10] In Basel fand 1897 ausserdem der erste Zionistenkongress unter Leitung von Theodor Herzl statt. Insgesamt fand der Kongress bis zur Staatsgründung Israels im Jahr 1948 zehn Mal in der Stadt am Rheinknie statt, mehr also als in jeder anderen Stadt der Welt.[11]

Basel ist ein weltweit führendes Zentrum der Chemie- und Pharmaindustrie, ein weltbekanntes Messezentrum sowie ein wichtiger Standort als Bankenplatz. So haben unter anderem die beiden Pharmaunternehmen Novartis und Hoffmann-La Roche sowie die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ihren globalen Hauptsitz in Basel.

Die Unternehmensberatungsfirma Mercer wertete Basel Jahr 2019 neben Zürich und Genf zu den zehn Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität.[12]

Die im äussersten Nordwesten der Schweiz gelegene Stadt liegt zu beiden Seiten des Rheins. Neben Teilen der Kantone Schaffhausen und Zürich gehört Kleinbasel mit dem nördlichen Teil des Kantons Basel-Stadt zu den einzigen Gebieten in der Schweiz rechts des Hochrheins.


Das Basler Münster bildet zusammen mit seiner Pfalz das historische Zentrum der Stadt am Rheinknie
Der Münsterhügel Basels vom rechten Rheinufer aus betrachtet
Basel, Münsterhügel und Rheinpfalz
Basel und Rheinknie von nordwestlicher Sicht aus der Vogelperspektive
Basler Quartiere
Drei bemalte Kiesel aus der Arlesheimer Ermitage
Reste der Steinfront des «Murus Gallicus» bei Ausgrabungen im Jahr 1971 in der Rittergasse 5
Gegossene keltische Potinmünze mit dem in lateinischer Schrift wiedergegebenen keltischen Namen «Cantorix», gefunden unter dem Basler Münster
Eingang des «Olsberger-Hofs» an der Rittergasse 27. Das im Barockstil umgebaute Haus geht auf das Jahr 1389 zurück
Karte der historischen Entwicklung des Gebiets der Basler Kantone
Münsterplatz, Basel
Venus und Amor, Hans Holbein der Jüngere (Kunstmuseum Basel, c. 1524)
Ansicht Basels in der «Topographie der Eidgenossenschaft» aus dem Jahr 1761
Gliederung des Stadtstaates Basel im 18. Jahrhundert
Erster Zionistischer Weltkongress (1897), Stadtcasino Basel
Historisches Luftbild von Walter Mittelholzer von 1933
Aufnahme der Mittleren Brücke, 1950er-Jahre
Einwohnerentwicklung von Basel
Johannes Oekolampad
Evangelisch-reformierte Pauluskirche (Karl Moser)
Johann Ludwig Burckhardt (Scheich Ibrahim)
Konfessionsbild des Kantons Basel-Stadt (Stand 2018)
Das Basler Rathaus
Ansicht vom Novartis Campus (Bau von Roger Diener)
BIZ-Turm Basel: Weltweiter Sitz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich
Hauptsitz des Pharmaunternehmens Hoffmann-La Roche, der Roche-Turm
Basler Rheinhafen
Bahnhof Basel SBB
Wettsteinbrücke mit Rheinpfalz
Netzplan des Basler Trams von 2017
Die Universität Basel (Gründung im Jahr 1460), Standort am Rheinsprung
Gemsberg, Altstadt auf Grossbasler Seite
Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Basel, Petersplatz
Eingang zum Museum der Kulturen, Münsterplatz
Kostümierte während der Basler Fasnacht
Wandgemälde mit Leu, Wild Maa und Vogel Gryff
Der St. Jakob-Park in der Innenansicht
Jakob Meyer zum Hasen
Erasmus von Rotterdam
Jakob I Bernoulli
Leonhard Euler
Friedrich Nietzsche
Carl Gustav Jung
Hermann Hesse