Bourgogne-Franche-Comté


Bourgogne-Franche-Comté [buʁgɔɲ fʁãʃ kɔ̃te] (Abkürzung BFC; deutsch Burgund-Freigrafschaft) ist eine französische Region, die am 1. Januar 2016 durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Burgund und Franche-Comté entstand. Hauptstadt der Region ist Dijon.

Bourgogne-Franche-Comté ist mit 47.963 Quadratkilometern die fünftgrößte Region (ohne Übersee-Regionen) und hat 2.805.580 Einwohner (Stand: 2019), womit sie die drittkleinste Region nach der Einwohnerzahl ist. Sie unterteilt sich in die acht Départements Côte-d’Or, Doubs, Haute-Saône, Jura, Nièvre, Saône-et-Loire, Territoire de Belfort und Yonne. Sie grenzt (im Uhrzeigersinn von Norden beginnend) an die Region Grand Est, die Schweiz sowie die Regionen Auvergne-Rhône-Alpes, Centre-Val de Loire und Île-de-France.

Die Bourgogne ist besonders für den Weinanbau bekannt. Über 200 Millionen Flaschen werden jährlich in den AOC-Weinkellern (Appellation d’Origine Contrôlée) südlich von Dijon befüllt. Die Weinhänge und pittoresken Dörfer des Plateau bourguignon (Côte de Beaune, Côte challonaise, Côte de Nuits) locken Touristen aus Japan und den Vereinigten Staaten an.

Weiter westlich sind Rinderzucht und Fleischindustrie sehr präsent: Hier weiden die weißen Charolais-Rinder; das von umliegenden Laboratorien geprüfte Fleisch hat Weltrang. Generell ist die Bourgogne mit den Eichen- und Pinienwäldern eine Art grüne Lunge Frankreichs und als Quellort der Yonne Wasserlieferant für das Pariser Becken (Bassin parisien). Die Betriebe der Stahlindustrie etwa in Le Creusot mussten in den vergangenen Jahrzehnten ihre Pforten schließen; von der Bedeutung als Industrieregion ist fast nur noch die gute TGV-Verbindung geblieben, welche die région-passoire (Durchgangsregion), die als Teil des diagonale du vide (die leere Diagonale Frankreichs) angesehen wird, mit Paris, Lyon und Marseille verbindet.

Die Region Franche-Comté ist als „Sibirien Frankreichs“ (teilweise −20 bis −40 Grad im Winter) von einer schlechten Infrastruktur im dörflichen Jurabecken geprägt. Hier gedeiht lediglich die Käseherstellung (AOC-Käse: Comté & Morbier).


Logo der Region Bourgogne-Franche-Comté
Eingangsschild zur Region Bourgogne-Franche-Comté
Arrondissements in der
Region Bourgogne-Franche-Comté
Kantone in der
Region Bourgogne-Franche-Comté
Gemeindeverbände in der
Region Bourgogne-Franche-Comté
Karte der Region und ihrer Départements sowie der auf ihrem Gebiet existierenden historischen Provinzen Frankreichs zum Zeitpunkt der Französischen Revolution.
  • Herzogtum Burgund
  • Freigrafschaft Burgund (Franche-Comté)
  • Nivernais
  • Champagne
  • Elsass
  • Orléanais
  • Württemberg-Mömpelgard (Montbéliard)
  • Île-de-France
  • Sonstige