Brücke


Eine Brücke ist ein Bauwerk, das Verkehrswege (Straßen, Geh- und Radwege, Eisenbahnstrecken, Wasserstraßen u. a.) oder Versorgungseinrichtungen (wie Rohrleitungen, Kabel-Leitungen, Transportbänder u. a.) über natürliche Hindernisse (Bäche, Flüsse, Schluchten u. a.) oder andere Verkehrswege hinwegführt.

Grünbrücken dienen Wildtieren, Autobahnen gefahrlos zu überqueren. Quer über Verkehrswege oder frei zu haltende Flächen errichtete Gebäude werden ebenfalls als Brücken bezeichnet.

Eine der ältesten archäologisch gesicherten Brücken stellt die prähistorische Holzbrücke Rapperswil–Hurden dar, die um das Jahr 1525 v. Chr. die jungsteinzeitlichen Siedlungen Rapperswil-Jona-Technikum und Freienbach-Hurden-Rosshorn verband und über mehrere Jahrhunderte genutzt wurde.[1][2] Als Baustoffe diente vor allem Holz, aber auch Stein wurde zur Festigung der Holzpfeiler verwendet. Andere prähistorische Brücken wurden aus England und Norddeutschland bekannt.

Im 6. Jahrhundert v. Chr. bauten die Babylonier unter Nebukadnezar II. Brücken aus Zypressen- und Zedernholz. Den Bau von Bogenbrücken aus Natursteinen oder Beton beherrschten schon die Römer, wie die Brücke von Alcántara noch eindrucksvoll belegt.

Seit mindestens 1000 Jahren werden Brücken in Asien und Südamerika über enge Schluchten aus Pflanzenfasern als Hängebrücken ausgebildet, die letzte noch funktionierende dieser Art ist die Hängebrücke Q’iswachaka, sie besteht komplett aus Gras.

Bis ins 19. Jahrhundert dominierten Holz und Stein als Baumaterial, aber bereits mit der Industrialisierung entstand 1779 mit dem neuen Baustoff Gusseisen die erste Eisenbrücke der Welt, die Iron Bridge, eine Bogenbrücke von 30 m Stützweite über den Fluss Severn bei Coalbrookdale (England), die Abraham Darby III erbaute. Die weitere Entwicklung des neuen Baustoffes zu zähem und zugfestem Schmiedeeisen ermöglichte den Bau von langen Kettenhängebrücken. Eine der ersten bedeutenden war die Menai-Brücke in Wales mit einer Hauptstützweite von 177 m bei einer Gesamtlänge von 521 m, von Thomas Telford zwischen 1818 und 1826 erbaut. Die industrielle Herstellung von Walzträgern förderte den Bau von Balkenbrücken, zunächst in der Form von Hohlkastenbrücken wie der Britanniabrücke in Wales von Robert Stephenson aus dem Jahr 1850, mit Stützweiten von 146 m Länge.[3] Es folgten die einfacher zu bauenden und kostengünstigeren Gitterträgerbrücken, die bald von Fachwerkbrücken abgelöst wurden.


Die drei Lorzentobelbrücken als Beispiele verschiedener Baukonstruktionen in verschiedenen Bauzeiten
von vorn nach hinten: gedeckte Holzbrücke (Balkenbrücke mit Hohlbalken), gemauerte Steinbrücke (Bogenbrücke), Spannbeton-Brücke (Balkenbrücke)
Die Rügenbrücke verbindet die Insel Rügen und Stralsund und ist mit 2831 m eine der längsten Brücken Deutschlands.
Hängebrücke Storebæltsbroen, größte Spannweite Europas
Eine Brücke als Gebäude: Brückenparkhaus, Messe Stuttgart
Krämerbrücke in Erfurt, geschlossene Brückenbebauung mit Fachwerkhäusern
Verbundene Rundhölzer, simple Brücke in Neuguinea
Erste Gusseisenbrücke der Welt: die Iron Bridge über den Severn
Bendorfer Brücke über den Rhein, Spannbeton-Balkenbrücke mit der zur Erbauungszeit weltweit größten Stützweite
Widerlager der Itztalbrücke vor dem Hinterfüllen
Rollenlager
Elastomerlager
Übergangskonstruktion mit Rautenelementen zum verbesserten Lärmschutz
Brückenkappe mit feuerverzinkter Bewehrung
Schematischer Aufbau eines Brückenbelages nach ZTV-ING
Werratalbrücke Hörschel, Balkenbrücke mit Hohlkastenquerschnitt und Druckstreben
Zweistegige Plattenbalkenbrücke
Spannbeton-Hohlkasten-Brücke
Hohlkastenbrücke auf Stelzen in Xiamen, China
Hohlkastenbrücke auf Stelzen in Xiamen, China
Späthstraßenbrücke über den Teltowkanal in Berlin
Hølenbrücke an der Østfoldbanen in Norwegen
Ravennaviadukt – Eisenbahnbrücke im Höllental im Schwarzwald
Die 1894 eröffnete Tower Bridge über die Themse in London
MovableBridge draw.gif
Klappbrücke
MovableBridge lift.gif
Hubbrücke
MovableBridge swing.gif
Drehbrücke


Pontonbrücke (1945)
Holzbrücke in Bad Säckingen, die längste gedeckte in Europa
Nepal-Brücke (Seilbrücke) am Kaiserschild Klettersteig, Steiermark, Österreich
Ponte dei Salti, Lavertezzo, Tessin
Kleine steinerne Bogenbrücke bei Lünern
Eine der ersten Betonbrücken der Welt in Grenoble, errichtet 1855
Interne Vorspannung
Externe Vorspannung
Hohe Brücke, Charlottenburger Schlosspark, Berlin
Feuerverzinkte Stahl-Verbund-Brücke über die Lier, Belgien
Gusseiserne Hartungsche Säulen an den stählernen Berliner Yorckbrücken
Hohlkastenquerschnitt einer Stahlbrücke
Plattenbalkenquerschnitt einer Verbundbrücke
Hohlkastenquerschnitt einer Verbundbrücke
Gerade und schiefe Brücken, Wien (Fluss)
Baulicher Zustand der Brücken an deutschen Bundesfernstraßen, 2020. Quelle: Infrastrukturatlas 2020, Urheber: Appenzeller/Hecher/Sack, Lizenz: CC BY 4.0[18]
Autobahnbrücke aus Stahl-Hohlkastenprofilen, an der zur Lebensdauerverlängerung eine Schweißnahtnachbehandlung durchgeführt wurde
Vorschubrüstung für Plattenbalken
Taktschiebebrücke Talbrücke Weißa
Freivorbauverfahren bei der Pierre-Pflimlin-Brücke
Fertigteilsegment
Brücken auf den Rückseiten aller Euro-Banknoten
Nepomuk als Brückenheiliger in Limburg an der Lahn
Drinabrücke (um 1900)