British Empire Games 1938


Die British Empire Games 1938 waren die dritte Ausgabe jener Veranstaltung, die heute unter dem Namen Commonwealth Games bekannt ist. Sie fanden vom 5. bis 12. Februar 1938 in der australischen Stadt Sydney statt, abgestimmt auf die Feierlichkeiten zum 150. Jahrestag der Stadtgründung. Australien richtete damit zum ersten Mal eine sehr große internationale Meisterschaft aus.[1] Ursprünglich war vorgesehen, die Veranstaltung in Südafrika durchzuführen, da dort aber eine strikte Rassentrennung praktiziert wurde und schwarze Sportler (z. B. aus Kanada) nicht hätten starten dürfen, wurden die Spiele nach Australien verlegt.[2]

Ausgetragen wurden 71 Wettbewerbe in den Sportarten Bowls, Boxen, Leichtathletik, Radfahren, Ringen, Rudern und Schwimmen (inkl. Wasserspringen). Es nahmen 464 Sportler aus 15 Ländern teil. Wettkampforte waren Sydney Cricket Ground, Sydney Sports Ground, North Sydney Pool und Henson Park.

Unbestrittener Star der Veranstaltung war die Australierin Decima Norman, die fünf Goldmedaillen in Leichtathletikdisziplinen gewann.

Hamilton 1930 |London 1934 |Sydney 1938 |Auckland 1950 |Vancouver 1954 |Cardiff 1958 |Perth 1962 |Kingston 1966 |Edinburgh 1970 |Christchurch 1974 |Edmonton 1978 |Brisbane 1982 |Edinburgh 1986 |Auckland 1990 |Victoria 1994 |Kuala Lumpur 1998 |Manchester 2002 |Melbourne 2006 |Delhi 2010 |Glasgow 2014 |Gold Coast 2018 |Birmingham 2022 |Victoria 2026


Teilnehmende Länder (violett: erstmalige Teilnahme)