British Empire and Commonwealth Games 1954


Die British Empire and Commonwealth Games 1954 waren die fünfte Ausgabe jener Veranstaltung, die heute unter dem Namen Commonwealth Games bekannt ist. Sie fanden vom 30. Juli bis 7. August 1954 in der kanadischen Stadt Vancouver statt.

Ausgetragen wurden 91 Wettbewerbe in den Sportarten Bowls, Boxen, Fechten, Gewichtheben, Leichtathletik, Radfahren, Ringen, Rudern und Schwimmen (inkl. Wasserspringen). Es nahmen 662 Sportler aus 24 Ländern teil. Hauptwettkampfort war das Empire Stadium.

Als aufsehenerregendster Wettkampf gilt der Meilenlauf der Männer, das als „Jahrhundertrennen“ in die Geschichte einging. Der Engländer Roger Bannister schlug den australischen Weltrekordhalter John Landy, wobei beide unter der „magischen“ Vier-Minuten-Grenze blieben, die lange Zeit als unerreichbar galt. Es war auch das erste Leichtathletik-Ereignis, das weltweit live im Fernsehen ausgetragen wurde.

Hamilton 1930 |London 1934 |Sydney 1938 |Auckland 1950 |Vancouver 1954 |Cardiff 1958 |Perth 1962 |Kingston 1966 |Edinburgh 1970 |Christchurch 1974 |Edmonton 1978 |Brisbane 1982 |Edinburgh 1986 |Auckland 1990 |Victoria 1994 |Kuala Lumpur 1998 |Manchester 2002 |Melbourne 2006 |Delhi 2010 |Glasgow 2014 |Gold Coast 2018 |Birmingham 2022 |Victoria 2026


Teilnehmende Länder (violett: erstmalige Teilnahme)