Burgbergturm (Frankenhardt)


Der Burgbergturm ist ein 30 Meter[1] hoher Aussichtsturm des Schwäbischen Albvereins. Er steht auf dem 534,8 m ü. NHN[2] hohen Burgberg auf der Markung Frankenhardt nördlich von dessen Ortsteil Oberspeltach. Ebenfalls auf dem Burgberg befinden sich eine Gaststätte sowie ein Rast- und Spielplatz.

Der ursprüngliche Turm wurde 1885 vom Verschönerungsverein Crailsheim unter dem damaligen Vorstand, Revierförster Paradeis, erbaut. Die Baukosten des ursprünglich nur als Notbehelf geplanten Turmes betrugen 1000 M.

Der Burgbergturm ist ein auf quadratischem Grundriss stehender 30 Meter hoher Holzturm, der oberhalb des Werksteinsockels bis unterhalb der Aussichtsebene mit rautenförmigen roten Fassadenplatten verkleidet ist. Im Erdgeschoss ist er an drei Seiten durch eine Gaststätte und einen Unterstehraum erweitert. Im Innern des Turms führt eine Holztreppe, die im oberen Bereich als Wendeltreppe angelegt ist, über 146 Stufen zur geschlossenen Aussichtsplattform. Die vier zu den Haupthimmelsrichtungen weisenden Fensteröffnungen der Plattform können mit vertikal verschiebbaren Holzläden verschlossen werden, auf denen jeweils handgemalte Orientierungstafeln angebracht sind. Von hier bietet sich ein sehr guter Rundumblick.