Commonwealth Games 2026


Die 23. Commonwealth Games (kurz: Victoria 2026) sind als Multisportveranstaltung für Sportler aus den Commonwealthländern geplant. Sie sollen in fünf Regionen des Bundesstaats Victoria, Australien (Melbourne, Geelong, Bendigo, Ballarat und Gippsland) stattfinden. Die Gastgeberstadt sollte ursprünglich auf der CGF-Generalversammlung 2019 in Kigali, Ruanda,[1] ausgewählt werden. Am 16. Juni 2019 bestätigte die CGF, dass die Auswahl 2020 erfolgen werde, sie verzögerte sich aber durch das mangelnde Interesse der Städte und die COVID-19-Pandemie. Im Dezember 2021 berichtete die CGF, dass sie im März 2022 einen Gastgeber bekannt geben werde. Victoria wurde dann am 12. April 2022, nach einem zwei Monate dauernden, exklusiven Dialogprozess mit der CGF, als Ausrichter bekannt gegeben.

Hamilton 1930 |London 1934 |Sydney 1938 |Auckland 1950 |Vancouver 1954 |Cardiff 1958 |Perth 1962 |Kingston 1966 |Edinburgh 1970 |Christchurch 1974 |Edmonton 1978 |Brisbane 1982 |Edinburgh 1986 |Auckland 1990 |Victoria 1994 |Kuala Lumpur 1998 |Manchester 2002 |Melbourne 2006 |Delhi 2010 |Glasgow 2014 |Gold Coast 2018 |Birmingham 2022 |Victoria 2026