Coventry City


Coventry City (offiziell: Coventry City Football Club) – aufgrund der himmelblau-weißen Vereinsfarben auch unter dem Spitznamen The Sky Blues bekannt – ist ein englischer Fußballverein aus Coventry. 2012 ist der Verein aus der Football League Championship, der zweithöchsten englischen Spielklasse, abgestiegen, 2017 erfolgte der Abstieg in die viertklassige EFL League Two, 2018 der sofortige Wiederaufstieg in die EFL League One und 2020 folgte die Rückkehr in die Championship.

Der Klub wurde 1883 gegründet. Bis 2005 spielte der Club in der Highfield Road, welche zuletzt 23.633 Zuschauern Platz bot (Rekordbesuch: 51.455 Zuschauer am 29. April 1967 gegen die Wolverhampton Wanderers). Von 2005 bis 2013, 2014 bis 2019 und seit 2021 ist die Coventry Building Society Arena (32.509 Plätze) Heimspielstätte der Sky Blues.

Nach Streitigkeiten über unbezahlte Stadionmiete zog der Verein im März 2013 aus dem Stadion aus. Coventry City trug danach seine Heimspiele im Sixfields Stadium in Northampton aus. Im August 2014 legte man den Streit bei und der Verein einigte sich mit dem Stadionbetreiber ACL über einen Vertrag über zwei Jahre mit einer Option über zwei weitere Jahre.[2]

Größter Erfolg war der Sieg im Finale des FA-Cups am 16. Mai 1987 gegen Tottenham Hotspur. Im Ligafußball war der sechste Platz in der ersten Division 1969/70 das bisher beste Ergebnis.

Birmingham City |Blackburn Rovers |FC Blackpool |Bristol City |FC Burnley |Cardiff City |Coventry City |Huddersfield Town |Hull City |Luton Town |FC Middlesbrough |FC Millwall |Norwich City |Preston North End |Queens Park Rangers |FC Reading |Rotherham United |Sheffield United |Stoke City |AFC Sunderland |Swansea City |FC Watford |West Bromwich Albion |Wigan Athletic


Der spätere englische Nationalspieler Stuart Pearce startete 1983 seine Profilaufbahn bei Coventry City