Département Orne


Das Département Orne [ˈɔʀn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 61. Es liegt im Norden des Landes in der Region Normandie und ist nach dem Fluss Orne benannt.

Das Département wurde am 4. März 1790 aus einem Teil der Provinz Normandie und dem Westteil der Provinz Le Perche geschaffen.

Normannische Hecken- und Weidelandschaft, Apfelbäume, Herrenhäuser und edle Pferde prägen diesen Teil der Normandie. Die Normannen selbst entspannen sich gerne in dem Thermalkurort Bagnoles-de-l’Orne, der von einem 7.000 Hektar großen Wald namens „Forêt d’Andaine“ umgeben ist. In Orne befindet sich eines der bekanntesten Nationalgestüte Frankreichs, das Haras du Pin. Neben der Zucht erstklassiger Pferde, wie zum Beispiel der Kaltblutrasse Percheron, ist es für die schlossähnliche Architektur aus dem 18. Jahrhundert bekannt. In kulinarischer Hinsicht steht Orne für die Käsesorte Camembert, die aus dem gleichnamigen Ort Camembert des Départements stammt. Eine weitere Spezialität ist der Poiré (dt. Birnenmost), der aus Birnen gewonnen wird.

01 Ain |02 Aisne |03 Allier |04 Alpes-de-Haute-Provence |05 Hautes-Alpes |06 Alpes-Maritimes |07 Ardèche |08 Ardennes |09 Ariège |10 Aube |11 Aude |12 Aveyron |13 Bouches-du-Rhône |14 Calvados |15 Cantal |16 Charente |17 Charente-Maritime |18 Cher |19 Corrèze |21 Côte-d’Or |22 Côtes-d’Armor |23 Creuse |24 Dordogne |25 Doubs |26 Drôme |27 Eure |28 Eure-et-Loir |29 Finistère |30 Gard |31 Haute-Garonne |32 Gers |33 Gironde |34 Hérault |35 Ille-et-Vilaine |36 Indre |37 Indre-et-Loire |38 Isère |39 Jura |40 Landes |41 Loir-et-Cher |42 Loire |43 Haute-Loire |44 Loire-Atlantique |45 Loiret |46 Lot |47 Lot-et-Garonne |48 Lozère |49 Maine-et-Loire |50 Manche |51 Marne |52 Haute-Marne |53 Mayenne |54 Meurthe-et-Moselle |55 Meuse |56 Morbihan |57 Moselle |58 Nièvre |59 Nord |60 Oise |61 Orne |62 Pas-de-Calais |63 Puy-de-Dôme |64 Pyrénées-Atlantiques |65 Hautes-Pyrénées |66 Pyrénées-Orientales |67 Bas-Rhin |68 Haut-Rhin |69D Rhône |69M Métropole de Lyon (ab 2015) |70 Haute-Saône |71 Saône-et-Loire |72 Sarthe |73 Savoie |74 Haute-Savoie |75 Paris (ab 1968) |76 Seine-Maritime |77 Seine-et-Marne |78 Yvelines (ab 1968) |79 Deux-Sèvres |80 Somme |81 Tarn |82 Tarn-et-Garonne |83 Var |84 Vaucluse |85 Vendée |86 Vienne |87 Haute-Vienne |88 Vosges |89 Yonne |90 Territoire de Belfort |91 Essonne (ab 1968) |92 Hauts-de-Seine (ab 1968) |93 Seine-Saint-Denis (ab 1968) |94 Val-de-Marne (ab 1968) |95 Val-d’Oise (ab 1968)


Gemeinden und Arrondissemente im Département Orne
Allée couverte de la Table au Diable