Dortmund


Dortmund [ˈdɔʁtmʊntAudiodatei abspielen (Standardaussprache;[2][3] regional: [ˈdo:ɐ̯tmʊnt]; westfälisch Düörpm) ist eine kreisfreie Großstadt in Nordrhein-Westfalen und mit 587.696 Einwohnern die neuntgrößte Stadt Deutschlands, sowie nach Köln und Düsseldorf drittgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens. Dortmund ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr mit rund elf Millionen Einwohnern, nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet und gilt als das administrative, kommerzielle sowie kulturelle Zentrum des östlichen Ruhrgebiets. Die Stadt befindet sich in Westfalen und ist Teil des Regierungsbezirks Arnsberg.[4][5][6]

Die vermutlich auf eine karolingische Reichshofgründung zurückgehende, einst wichtige Reichs- und Hansestadt (lateinisch Tremonia) entlang des Hellwegs entwickelt sich heute von einer Industriemetropole zu einem bedeutenden Dienstleistungs- und Technologiestandort: Früher vor allem bekannt durch Stahl, Kohle und Bier, ist Dortmund heute nach langjährigem Strukturwandel ein Zentrum der Versicherungswirtschaft und des Einzelhandels. Mit etwa 53.500 Studenten an sechs Hochschulen, darunter der Technischen Universität Dortmund und 19 weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen, gehört Dortmund zu den zehn größten Hochschulstädten Deutschlands[7] und ist auch ein bedeutender Wissenschafts- und Hochtechnologie-Standort. Neuansiedlungen und Unternehmensgründungen entstehen deshalb bevorzugt in den Bereichen Logistik, Informations- und Mikrosystemtechnik. Die Ruhrgebietsmetropole verfügt über eine vielfältige Kulturszene mit zahlreichen Museen und Galerien wie dem Museum Ostwall, dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte oder dem Deutschen Fußballmuseum. Daneben gibt es das Theater Dortmund mit Opernhaus, dem prämierten Schauspielhaus[8] und dem Kinder- und Jugendtheater sowie das Konzerthaus.[8][9][10]

Dortmund ist mit seinem Hauptbahnhof und Flughafen wichtiger Verkehrsknoten und Anziehungspunkt, sowohl für das Umland als auch für Europa (Benelux-Staaten), und verfügt mit dem größten Kanalhafen Europas über einen Anschluss an wichtige Seehäfen an der Nordsee. Überregionale Bekanntheit erlangt Dortmund durch den Fußballverein Borussia Dortmund mit seiner Heimspielstätte Signal Iduna Park, dem früheren Westfalenstadion. Es ist mit über 81.000 Zuschauerplätzen das größte Fußballstadion in Deutschland.[11] Weitere Anziehungspunkte und Wahrzeichen der Stadt sind das Dortmunder U, der Westenhellweg als einer der meist frequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands[12], die Reinoldikirche, die Westfalenhalle, der Florianturm und der Phoenix-See. Das Stadtbild und die Skyline werden auch durch markante Hochhäuser geprägt. Touristisch gewinnt die Stadt jährlich an Bedeutung, so gab es 2019 über 1,44 Mio. Übernachtungen; das Wachstum liegt somit bei 6,5 Prozent.[13]


Blick auf das Zentrum Dortmunds.
Von links nach rechts: IWO-Hochhaus, Stadt- und Landesbibliothek, RWE Tower, Dortberghaus, Sparkassen-Hochhaus. Im Vordergrund der Platz der Deutschen Einheit am Deutschen Fußballmuseum
Blick vom Florianturm auf die Dortmunder Innenstadt
Blick von der Hohensyburg auf den Hengsteysee
Emscher in Dortmund
Stadtbezirke und Nachbargemeinden der Stadt
Bevölkerungsentwicklung von 1871 bis 2018
Kupferstich Matthäus Merians der Stadt Dortmund von 1647
Altes Stadthaus: Personifikation des Handels mit Hansekogge und mittelalterlichem Rathaus
Älteste bekannte Dortmunder Ansicht 1470
Dortmund um 1610 von Detmar Muhler
Dortmund 1804
Das Alte Rathaus, rechts, 1894 von der Marktseite, kurz vor der Instandsetzung, noch mit barockem Giebel
Bahnhofsgebäude am Königswall bis 1910
Blick auf den Hiltropwall mit Synagoge
Altes Theater am Südwall auf einer historischen Postkarte
Großflächige Zerstörung der Dortmunder Innenstadt, hier und um die Liebfrauenkirche
Wiederaufbau der Dortmunder Innenstadt im modernen Stil
Dortmunder Stadtkirchen auf einer Stadtansicht von 1611
Propsteikirche vom Hansaplatz aus gesehen
Ansicht der Reinoldikirche
Griechisch-orthodoxe Kirche der Heiligen Apostel
Dortmunder Synagoge
Rathaus Dortmund
Amtshaus Aplerbeck Sitz einer von zwölf Bezirksvertretungen in Dortmund
Wahlergebnisse Dortmunder Stadtrat 1946–2014
Sitzverteilung Dortmunder Stadtrat 1946–2014
Sitzverteilung
            
Insgesamt 90 Sitze
Oberbürgermeister Thomas Westphal
Flagge der Stadt Dortmund
Städtepartnerschaften der Stadt
Kampstraße
Ostenhellweg
Stadtmauer und Adlerturm als Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung
Krügerpassage im Krügerhaus am Westenhellweg
Altes Stadthaus am Friedensplatz
Gesundheitshaus Dortmund
Stadt- und Landesbibliothek mit IWO-Hochhaus, RWE-Tower und Sparkassen-Hochhaus
Konzerthaus
Dortmunder U
Altes Hafenamt Dortmund
Haus Schulte Witten
Türme der Marienkirche (rechts) und der Reinoldikirche
Petrikirche am Westenhellweg
St.-Urbanus-Kirche in Huckarde
Hörder Burg am Phoenixsee
Vincketurm der Hohensyburg
Zeche Zollern in Bövinghausen
Hochofenreste und Gasometer des ehemaligen Stahlwerks Phoenix-West
Alter Markt
Hansaplatz
Borsigplatz in der Nordstadt
Typische Häuserfassaden im Kreuzviertel
Westfalenpark
Rombergpark
Westfalenstadion (zurzeit Signal Iduna Park)
Volkspark mit dem angrenzenden Stadion Rote Erde
Westfalenhalle
Opernhaus am Platz der Alten Synagoge
Schauspielhaus am Hiltropwall
Depot in der Nordstadt
Seebühne im Westfalenpark
Konzerthaus im Brückstraßenviertel
Innenansicht des Konzerthauses
Jazzclub Domicil
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Adlerturm
Museum für Naturkunde am Fredenbaumpark
Deutsches Fußballmuseum des DFB beim Hauptbahnhof
Schüchtermanndenkmal am Ostwall
Stolpersteine an der Köln-Berliner Straße
Schauburg
Juicy Beats 2013 im Westfalenpark Dortmund
Mayday 2009
Rock in den Ruinen
Traditionelle Bäckerei Fischer am Rathaus 1848
Dortmunder Export
Panhas
Südtribüne des Signal Iduna Parks
Innenansicht der Helmut-Körnig-Halle
Wladimir Kramnik und Péter Lékó beim Chess-Meeting 2006
Galopprennbahn Dortmund
Verkehrsanbindung der Stadt
Dortmund Hauptbahnhof
Dortmund Flughafen
Kanalhafen mit Containerterminal
Nahverkehrsknotenpunkt Möllerbrücke
Stadtbahn U 46 im U-Bahnhof Saarlandstraße
H-Bahn Dortmund
Fahrradständer am U-Bahnhof Saarlandstraße
Zukunftsstandort Phoenix-Ost mit Phoenix-See
Zukunftsstandort Phoenix-West
Thomas-Birne des Stahlwerks Phoenix-Ost
Dortmunder U auf dem früheren Standort der Union-Brauerei
Moderne Hochhäuser in der Innenstadt
Agentur für Arbeit Dortmund
Dortmunder Stadtzentrum mit Blickrichtung Süden, mit Standorten der Innogy, Signal Iduna und Westnetz
Hauptverwaltung Volkswohl Bund
Messezentrum mit Westfalenhalle
Lensing Carée als Verlagssitz der Ruhrnachrichten
Gerichtsplatz mit Amtsgericht und Staatsanwaltschaft
Mathematikgebäude der Technischen Universität Dortmund
Fachhochschule Dortmund
Dortmunder UAltes Hafenamt DortmundHarenberg City-CenterRathaus (Dortmund)RWE TowerBrauerei-Museum DortmundEllipsonPetrikirche (Dortmund)Wasserturm des Dortmunder SüdbahnhofsAdlerturm DortmundPauluskirche (Dortmund)Theater DortmundSparkassen-HochhausHafen DortmundLiebfrauenkirche (Dortmund)Hannibal (Nordstadt)Volkswohl Bund HochhausIWO-HochhausKläranlage Dortmund-DeusenPropsteikirche St. Johannes BaptistSt. Reinoldi (Dortmund)Marienkirche (Dortmund)Dortmunder Actien-BrauereiDortmund City Panorama.jpg
Über dieses Bild
Dortmund City Panorama. In dem Panorama sind Informationen verlinkt. Fahre mit der Maus über das Bild.
Rundblick vom Dortmunder Fernsehturm 2007