Erie (Pennsylvania)


Erie [ˈɪəri] ist eine Stadt im Nordwesten des US-Bundesstaats Pennsylvania mit 98.593 Einwohnern (Stand: 2016).[2] Die Stadt liegt am Eriesee und ist County Seat von Erie County.

Der Ort ist Heimatstadt des Segelschiffs Niagara, einer Brigg, die 1813 in der Schlacht auf dem Eriesee von Oliver Hazard Perry kommandiert wurde. Heutzutage ist die Niagara das offizielle Flaggschiff des Staates Pennsylvania. Weil Erie die Heimatstadt des Schiffes ist, wird die Stadt auch The Flagship City genannt.

Das mittlere Haushaltseinkommen liegt in Erie bei 31.196 US-Dollar, was unterhalb des US-Durchschnitts von 48.451 USD liegt.[3]

Erstmals siedelten sich Franzosen in der Gegend von Erie an. Sie bauten das Fort Presque Isle im Jahr 1753. Es diente als Verteidigungsposten gegen die Engländer.

Die Stadt Erie war Teil des Erie-Dreiecks, das von den Staaten Connecticut, Massachusetts, New York und Pennsylvania beansprucht wurde. 1792 wurde das Gebiet der Stadt offiziell Teil Pennsylvanias. Die Stadt wurde allerdings erst im Jahre 1795 gegründet.

2007 erhielt die Stadt von einem Spender, der anonym bleiben wollte, 100 Millionen US-Dollar als Spende mit dem Auftrag, das Geld an die Hilfsorganisationen der Stadt zu verteilen.[3]


Das Charles Manning Reed Mansion ist seit April 1982 im NRHP eingetragen.[4]
Die Dickson Tavern ist seit Januar 1990 im NRHP eingetragen.[5]