Finanzministerium der Vereinigten Staaten


Das Finanzministerium der Vereinigten Staaten von Amerika (amtl. United States Department of the Treasury) ist Teil der Bundesregierung des Staates und zuständig für die Erhebung, Verwaltung und Ausgabe der öffentlichen Einnahmen. Es wurde am 2. September 1789 per Beschluss des Kongresses eingerichtet. Sitz des Ministeriums ist Washington, D.C. Das Gebäude ist auf der Rückseite der 10-Dollar-Note abgebildet, dessen Vorderseite das Bild des ersten Finanzministers Alexander Hamilton zeigt.

Das Finanzministerium wird geleitet vom Secretary of the Treasury, dessen Amt dem deutschen Finanzminister entspricht, dem Deputy Secretary of the Treasury als seinem Stellvertreter und dem Treasurer of the United States. Es ist unterteilt in zwölf Abteilungen (Bureaus), die sämtliche fiskalpolitische Aufgaben übernehmen. Zu diesen Aufgaben zählen die Steuer-, Zoll-, Währungs- und Wirtschaftspolitik, die Geldproduktion und die Aufsicht über die Einhaltung der Gesetze.

Der Finanzminister ist der oberste Berater des Präsidenten in Wirtschaftsfragen und verantwortlich für die nationale und internationale Finanz- und Steuerpolitik der Vereinigten Staaten. Er überwacht die Finanzen der Bundesregierung der Vereinigten Staaten und die Finanzbehörden. In seiner Kompetenz liegt heute vor allem die Münzprägung.[3] Die Unterschrift des Treasurers muss, genauso wie jene des Finanzministers, auf jeder gültigen Banknote des US-Dollars zu sehen sein.

Nach der Bildung des Ministeriums für Innere Sicherheit im Jahr 2003 wurden einige Abteilungen des Finanzministeriums in andere Ministerien verlegt, darunter das Bureau of Alcohol, Tobacco and Firearms (ATF), der Customs Service und der Secret Service. Der Finanzminister ist Mitglied des Kabinetts und seit der Präsidentschaft von Bill Clinton Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates. Der Finanzminister steht in der Nachfolge des Präsidenten an fünfter Stelle.

Erster Finanzminister der USA war Alexander Hamilton. Das Amt des US-Treasurers gibt es etwas länger als das eigentliche Finanzministerium. Es existiert schon seit 1775.

Wenn sowohl der Finanzminister als auch der stellvertretende Finanzminister amtsunfähig sind, kann jeder andere Unterstaatssekretär in das Amt vereidigt werden und so amtierender Finanzminister werden.


Das Gebäude des Finanzministeriums in Washington