Flansch


Ein Flansch ist eine ringförmige Scheibe, mit deren Hilfe Rohrleitungen miteinander verbunden werden. In der Regel ist dieser Ring fest am Ende eines Rohres angebracht. Die beiden Rohre werden mittels Schrauben, die durch Bohrungen in den aneinander liegenden Flanschen gesteckt werden, und Muttern verbunden.

Wenn ein Rohr am Ende verdickt ist, kann ein solcher dahinter befindlicher Ring an der Stirnfläche der Verdickung anschlagen und die Schraubenkräfte auf das Rohr übertragen. Dann handelt es sich um einen losen Flansch.

Anstatt Rohren können auch Wellen fluchtend miteinander verbunden werden. Eine solche Wellenverbindung ist eine Flansch-Kupplung. Auch andere in Maschinen und Bauwerken meistens lösbar miteinander verbundene Teile können aneinander geflanscht werden.

Ein in einen Ring eingebautes Lager (Gleit- oder Wälzlager) wird als Flansch-Lager bezeichnet. Es wird über die Bohrungen im Ring am Maschinengestell oder an der Wand eines Lagergehäuses befestigt.

Das Wort flansch[en] ist spätmittelhochdeutschen Ursprungs und bedeutet „[aus einer Fläche] herausragen“. Rohrleitungsflansche ragen radial von Rohrleitungen weg. Es erklärt auch, dass Handwerker etwas an eine Wand anflanschen können, und ebenso warum die Gurte, die den oberen und unteren Abschluss eines H-Stahlbauprofils (Doppel-T-Träger) bilden, ebenfalls Flansche (vgl. engl. flange) genannt werden.[1][2]

Verbindung zweier Rohre mit scheibenförmigen Flanschen; Flansche an Rohre angeschweißt; Flachdichtung zwischen den Flanschen


Flanschverbindung in einer Rohrleitung
Flansch-Kupplung einer Welle im Schiffbau
lose Flansche, gebraucht