Fußballtrainer


Ein Fußballtrainer ist die Person, die eine Fußballmannschaft aufstellt, führt, ausbildet und leitet, ohne ihr selbst anzugehören. Allerdings gibt es auch Trainer, die parallel als Spieler aktiv sind und bei einem Einsatz im Amt durch ihre Assistenten vertreten werden (siehe Spielertrainer).

Der Fußballtrainer wird oft von einem oder mehreren Trainerassistenten sowie einem Torwarttrainer unterstützt.

Die Ausbildung zur Pro Lizenz (bis 2021 Fußballlehrer) erfolgte bis 2021 an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFBs in Hennef, in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln. Seit 2022 wurde die Lizenz in Pro Lizenz umbenannt und der Ausbildungsstandort an die DFB-Akademie in Frankfurt am Main verlegt.[3] Voraussetzung für die Zulassung zu einem Lehrgang ist in der Regel der Nachweis der praktischen Erfahrung als Spieler und ein bereits vorhandener Trainerschein der vorhergehenden Ausbildungsstufe (A-Trainer Lizenz).

Um an einen Lizenzlehrgang teilnehmen zu dürfen, bedarf es 1. einer Eignungsprüfung ab dem B-Trainer-Lizenzlehrgang (mit praktischem und theoretischem Teil sowie eines Bewerbungsgesprächs beim jeweiligen Landesverband oder DFB), 2. eines Nachweises der medizinischen Unbedenklichkeit, 3. der Abgabe eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, 4. eines gültigen EH-Kurses, 5. eines unterschriebenen Ehrenkodexes des jeweiligen Landessportbundes, 6. des Nachweises einer Vereinszugehörigkeit und Trainertätigkeit, 7. eines gültigen Spielerpasses, 8. eines sportlichen Lebenslaufs und für den Fußballlehrer des letzten Schulzeugnisses, ausgefüllter Vordrucke für Lebenslauf als Trainer als auch als Spieler für die Zulassung zum Lehrgang (dazu kommen noch Passbilder).

Für das erfolgreiche Absolvieren des Lehrgangs sind das Ablegen einer Lehrprobe, die Teilnahme (als Trainer oder Spieler) an einem Lehrgangsspiel, eine Theorieprüfung sowie ein Abschlussgespräch zur Lehrprobe (Übungsform und Spielform mit Konspekt) mit der Prüfungskommission und das Abhalten eines freien Vortrags nötig sowie eine Gesamtpunktzahl von fünf Notenpunkten erforderlich um zu bestehen. Zudem muss man sich der gültigen DFB-Ausbildungsordnung, der Satzung und den Ordnungen des DFBs sowie seines zuständigen Landesverbandes unterwerfen. Um die nächste Lizenzstufe bzw. Lehrgang absolvieren zu dürfen, muss man eine vorgegebene Gesamtpunktzahl erreichen.

Die jeweilige Trainerlizenz ist drei Jahre gültig und wird verlängert, soweit der Trainer die erforderlichen Fortbildungsveranstaltungen (20 Lerneinheiten) nachweist.[4]


Fußballtrainer vor der Ersatzbank