Izaut-de-l’Hôtel


Izaut-de-l’Hôtel ist eine französische Gemeinde mit 295 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Saint-Gaudens und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Cagire Garonne Salat. Die Einwohner werden Izautois genannt.

Izaut-de-l’Hôtel liegt in den Pyrenäen im Süden der historischen Provinz Comminges, etwa 15 Kilometer südlich von Saint-Gaudens. Das waldreiche Gemeindegebiet liegt in einem Talkessel, der von der Einmündung das Ruisseau de Bayech in den Fluss Job gebildet wurde und den Bergen, die den Talkessel flankieren. Der Job entwässert zum Ger im Einzugsgebiet der Garonne. Zur Gemeinde gehören die Weiler Jordis, Peyregude, Peyre d’Arles und Hountau sowie einige Einzelhöfe. Umgeben wird Izaut-de-l’Hôtel von den Nachbargemeinden Cabanac-Cazaux im Norden, Encausse-les-Thermes (Berührungspunkt) im Nordosten, Aspet im Osten, Sengouagnet im Südosten, Juzet-d’Izaut im Süden, Arbon im Südwesten, Malvezie im Westen sowie Payssous im Nordwesten.

Den höchsten Punkt im Gemeindegebiet bildet mit 800 m die Nordostflanke des 831 m hohen Les Paloumères.

Im Jahr 1881 wurde mit 771 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt. Die Zahlen basieren auf den Daten von annuaire-mairie[1] und INSEE[2].

In Izaut-de-l’Hôtel sind 19 Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Pferde-, Rinder-, Ziegen- und Schafzucht, Getreide- und Gemüseanbau).[3]

15 Kilometer nördlich von Izaut-de-l’Hôtel besteht ein Anschluss an die Autoroute A645. Der 14 Kilometer entfernte Bahnhof von Saint-Gaudens liegt an der Bahnstrecke Toulouse–Bayonne.


Blick auf Izaut-de-l’Hôtel
der Fluss Job