Montour County


Montour County[1] ist ein County im Bundesstaat Pennsylvania der Vereinigten Staaten. Bei der Volkszählung im Jahr 2020 hatte das County 18.136 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 54 Einwohner pro Quadratkilometer.[2] Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Danville.

Das County wurde am 3. Mai 1850 gebildet. Die Benennung geht auf die irokesische Dolmetscherin Catherine Montour (1686–1752) zurück.[3]

Sechs Bauwerke und Stätten des Countys sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 24. Juli 2018).[4]

Liste der Countys in Pennsylvania
Adams |Allegheny |Armstrong |Beaver |Bedford |Berks |Blair |Bradford |Bucks |Butler |Cambria |Cameron |Carbon |Centre |Chester |Clarion |Clearfield |Clinton |Columbia |Crawford |Cumberland |Dauphin |Delaware |Elk |Erie |Fayette |Forest |Franklin |Fulton |Greene |Huntingdon |Indiana |Jefferson |Juniata |Lackawanna |Lancaster |Lawrence |Lebanon |Lehigh |Luzerne |Lycoming |McKean |Mercer |Mifflin |Monroe |Montgomery |Montour |Northampton |Northumberland |Perry |Philadelphia |Pike |Potter |Schuylkill |Snyder |Somerset |Sullivan |Susquehanna |Tioga |Union |Venango |Warren |Washington |Wayne |Westmoreland |Wyoming |York


Das General William Montgomery House ist einer von sechs Einträgen des Countys im NRHP.
Karte des Montour Countys