National Historic Site


Als National Historic Site werden in den Vereinigten Staaten einzelne Gebäude, Orte oder Einrichtungen ausgewiesen, die als Denkmale historisch besonders bedeutend sind. Fast alle National Historic Sites stehen im Eigentum der US-Bundesregierung, sie werden vom National Park Service unter dem Dach des Innenministeriums verwaltet. Der United States Forest Service verwaltet ein Objekt, die Grey Towers National Historic Site.

Gesetzliche Grundlage ist der National Historic Site Act von 1935. Während anfangs einige der Gebiete durch das Innenministerium ausgewiesen wurden, ist heute die Zustimmung des Kongresses erforderlich.

Größere Gebiete oder größere Gebäudeansammlungen, die wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung geschützt werden, sind in der Regel als National Historical Park ausgewiesen.

Auf Saint Croix Island an der Grenze zwischen den USA und Kanada ist mit Saint Croix Island International Historic Site als einzige International Historic Site eingerichtet.