Six Days of London


Das Six Days of London (deutsch zumeist Londoner Sechstagerennen) ist eine Bahnradsportveranstaltung in London, deren Tradition bis vor den Zweiten Weltkrieg zurückgeht.

Das Londoner Sechstagerennen wurde zum ersten Male 1923 veranstaltet.[1] Von 1936 bis 1980 fand es auf einer temporären Bahn von 166 m Länge in der Wembley Arena statt; zwischen 1980 und 2015 wurde das Rennen nicht durchgeführt.

Seit 2015 wird das Rennen im Rahmen der Six Day Series im Velodrom des Lee Valley VeloParks ausgetragen.[2]

Aarhus |Amsterdam |Antwerpen |Bassano del Grappa |Berlin |Bordeaux |Bremen |Brüssel |Dortmund |Essen |Fiorenzuola d’Arda |Frankfurt |Gent |Grenoble |Hannover |Herning |Köln |Kopenhagen |London |Maastricht |Madrid |Mailand |München |Münster |Nouméa |Paris |Rotterdam |Stuttgart |Turin |Zürich