Town (Vereinigte Staaten)


Town (englisch für „Stadt“) bezeichnet in den Vereinigten Staaten je nach Bundesstaat unterschiedlich definierte Siedlungsformen. Es existiert also keine einheitliche Definition, die für die gesamten Vereinigten Staaten gilt. In manchen Staaten ist eine Town eine eingetragene Gemeinde mit einer durch den Bundesstaat erteilten Charta, ähnlich einer City; in anderen Bundesstaaten ist eine Town eine nichteingetragene Stadt.

Die üblichen Gemeindeformen in den verschiedenen Bundesstaaten sind Citys, Towns, Boroughs, Villages und Townships, wobei in den meisten Bundesstaaten nicht alle diese Typen vorkommen. In manchen Bundesstaaten wird die Bezeichnung Town nicht für eingetragene Gemeinden verwendet. In einigen Staaten hat Town dieselbe Bedeutung wie Township anderswo. In einigen anderen Staaten, etwa in Michigan, hat die Bezeichnung Town keine offizielle Bedeutung und ist somit nur die Bezeichnung für eine Siedlung, die wie ein Flecken oder eine Marktgemeinde mehr als ein einfaches Dorf ist.

Die Berechnung des United States Census Bureaus für das Jahr 2006 ergab, dass die Town of Hempstead auf Long Island, New York, mit mehr als 760.000 Einwohnern die größte als Town konstituierte Stadt in den Vereinigten Staaten ist. In ihr wohnen damit mehr Menschen als etwa in den Citys San Francisco, Boston oder Seattle.

In Arizona sind die Begriffe town und city weitgehend austauschbar. Eine Gemeinde kann sich statuieren und sich dabei nach den Gesetzen des Bundesstaates unabhängig von der Einwohnerzahl oder anderen Beschränkungen entweder als Town oder als City organisieren. Eine City hat zwar eine geringfügig unterschiedliche Funktionsweise hinsichtlich der möglichen Gliederung der Stadt in Bezirke, hat aber ansonsten dieselben Kompetenzen wie eine Town. Das Gesetz ermöglicht in Arizona die Verschmelzung zweier benachbarter Towns oder einer Town und einer City, sieht aber nicht die Vereinigung von zwei Citys vor.