Drehrichtung


Drehrichtung oder Drehsinn beziehungsweise Umlaufrichtung oder Umlaufsinn bezeichnet die Richtung einer kreisförmigen Bewegung, beispielsweise einer Umdrehung (Rotation) oder eines Umlaufs. Für die Angabe der Alternative, in welche der beiden möglichen Richtungen die Bewegung ähnlich der Verschiebung von Stellen auf einer Kreislinie verläuft, sind abhängig von Standpunkt und Sichtweise unterschiedliche Bezeichnungen gebräuchlich:

Ein Mensch führt (von oben betrachtet) eine Rechtsdrehung aus, wenn er zu jedem Zeitpunkt eine Richtungsänderung zu seiner Rechten hin erfährt.

Anders ausgedrückt: Es sei eine Kreisfläche gegeben, die sich um eine senkrecht durch ihren Mittelpunkt verlaufende Achse dreht und in Richtung der Drehachse betrachtet wird, wobei diese Achse zudem senkrecht zur Lotrechten liegt. Beschreiben nun Punkte der Fläche, die oberhalb des Mittelpunkts liegen, eine nach rechts verlaufende Bewegung, so ist die Drehrichtung „rechts“, „im Uhrzeigersinn“.

Ein Mensch führt (von oben betrachtet) eine Linksdrehung aus, wenn er zu jedem Zeitpunkt eine Richtungsänderung zu seiner Linken hin erfährt.

Anders ausgedrückt: Es sei eine Kreisfläche gegeben, die sich um eine senkrecht durch ihren Mittelpunkt verlaufende Achse dreht und in Richtung der Drehachse betrachtet wird, wobei diese Achse zudem senkrecht zur Lotrechten liegt. Beschreiben nun Punkte der Fläche, die oberhalb des Mittelpunkts liegen, bei der Drehung eine nach links verlaufende Bewegung, so ist die Drehrichtung „links“, „gegen den Uhrzeigersinn“.

Bei Angaben wie „im mathematisch positiven Drehsinn“ oder „im mathematisch negativen Drehsinn“ wird meistenfalls das üblicherweise verwendete sogenannte rechtshändige Koordinatensystem vorausgesetzt (rechts in der Abbildung rechts). Doch gibt es in der Mathematik daneben auch das sogenannte linkshändige Koordinatensystem (links in der Abbildung rechts), mit umgekehrten Bezeichnungen der Drehrichtung. In diesem Fall entspricht „im mathematisch positiven Drehsinn“ einer Drehung „im Uhrzeigersinn“, während bei Darstellungen im üblichen rechtshändigen System eine Drehung in mathematisch positivem Sinn der Richtung „gegen den Uhrzeigersinn“ entspricht.


Die Zeiger einer analogen Armbanduhr drehen sich gewöhnlich nach rechts, im Uhrzeigersinn
Linksumlauf mit Weitsprung von Stelle zu Stelle in einem rechtsdrehenden Hamsterrad (Zoopraxographie, 1893)
rechtsdrehend
linksdrehend
Eine Drehrichtung in „mathematisch positiven Sinn“ bei einem linkshändigen Koordinatensystem (links) und beim rechtshändigen Koordinatensystem (rechts)
Drehwinkel von Autos und anderen Landfahrzeugen
Drehwinkel von Schiffen und anderen Wasserfahrzeugen
Im Englischen gibt es den Merkspruch rigthy tighty, lefty loosy.