West Virginia


West Virginia (engl. Aussprache [wɛst vɝːd͡ʒɪnjəAudiodatei abspielen) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten in den Appalachen, im Volksmund The Mountain State (der Bergstaat) genannt. Begrenzt wird er von Virginia im Südosten, Kentucky im Südwesten, Ohio im Nordwesten, Pennsylvania im Norden sowie Maryland im Nordosten. West Virginia, das sich im Sezessionskrieg von Virginia abtrennte, ist auch als Bergbauland sowie für seine Arbeitskämpfe und relative Armut bekannt.

West Virginia liegt im Osten der USA zwischen Virginia im Südosten und Süden, Kentucky im Südwesten, Ohio im Nordwesten sowie Pennsylvania und Maryland im Nordosten. Der nördlichste Teil des Staates bildet einen schmalen Streifen zwischen Ohio und Pennsylvania und wird daher als „Panhandle“ (Pfannenstiel) bezeichnet. Die Grenze zu Ohio wird durch den Oberlauf des Ohio River gebildet, die Grenze zu Maryland durch den North Branch des Potomac River.

Der Staat liegt zur Gänze in den Appalachen, weshalb er den Spitznamen „mountain state“ (Gebirgsstaat) trägt. Von Nordwesten nach Südosten gliedert er sich in das Allegheny-Plateau (ein Teil des Appalachen-Plateaus), die Allegheny Mountains und die Valley and Ridge-Zone. Höchste Erhebung ist mit 1482 m der Spruce Knob, durchschnittlich liegt West Virginia 455 m über dem Meer, was der höchste Wert für einen Staat östlich des Mississippi ist.

Die Östliche Nordamerikanische Wasserscheide durchschneidet West Virginia. Der östlichste Teil des Staates gehört zum Einzugsgebiet des Potomac River, der direkt zum Atlantik entwässert, der größere westliche Teil entwässert über den Ohio River und den Mississippi River in den Golf von Mexiko.

Wichtige Nebenflüsse des Ohio in West Virginia sind Wheeling Creek, Little Kanawha River mit dem Stausee Burnsville Lake, Kanawha River mit dem Nebenfluss Elk River sowie der Big Sandy River mit seinem Nebenfluss Tug Fork. Big Sandy River und Tug Fork bilden die Grenze zwischen West Virginia und Kentucky, der Tug Fork bildet einen kleinen Teil der Grenze zwischen West Virginia und Virginia.

West Virginias Entstehung ist einzigartig in der Geschichte der Vereinigten Staaten: Bis zum Sezessionskrieg war es ein Teil Virginias. Schon seit der Besiedlung dieses Landesteils gab es jedoch politische Differenzen zwischen den eher ärmeren Kleinbauern dieser Gebirgsregion und den Plantagenbesitzern in den Ebenen, die in der Politik des Staates allerdings dominant waren. Nach dem Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs und der Loslösung Virginias von der Union trennten sich ihrerseits die westlichen Countys am 27. April 1861 von ihrem Mutterstaat. Vertreter dieser Verwaltungsbezirke bildeten eine eigene Regierung, die ihren Sitz in Alexandria, Virginia, einnahm. Durch eine Note Abraham Lincolns vom 31. Dezember 1862 waren sie dazu ermächtigt worden.


Grenzschild am Highway 52
grau: Counties von West Virginia, die im Februar 1863 noch von den Konföderierten gehalten wurden
Bevölkerungsdichte
Blackwater Falls
Einfahrt nach West Virginia auf I-64
Steinkohleflöz im Südwesten von West Virginia