Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2003 war die zehnte Ausgabe der FIFA U-17-Weltmeisterschaft . Es fand zwischen dem 13. und 30. August 2003 in den finnischen Städten Helsinki , Tampere , Lahti und Turku statt. Spieler, die nach dem 1. Januar 1986 geboren wurden, konnten an diesem Turnier teilnehmen. Einige Kontroversen folgten dem Turnier, nachdem eine Reihe von Spielern aus dem Kader von Sierra Leone nach Finnland übergesiedelt waren.

Teams [ bearbeiten ]

Veranstaltungsorte [ Bearbeiten ]

Das Turnier wurde in vier Städten in Finnland gespielt: Helsinki , Turku , Tampere und Lahti .

Squads [ Bearbeiten ]

Eine Liste der Kader finden Sie unter Kader der FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2003

Gruppenphase [ Bearbeiten ]

Alle Zeiten sind lokal ( EEST / UTC + 3 )

Gruppe A [ Bearbeiten ]

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 8.344
Schiedsrichter: Heber Lopes ( Brasilien )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 3.500
Schiedsrichter: Martin Hansson ( Schweden )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 4.100
Schiedsrichter: Richard Piper ( Trinidad und Tobago )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 10.176
Schiedsrichter: Eric Braamhaar ( Niederlande )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 4.500
Schiedsrichter: Jerome Damon ( Südafrika )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 10.200
Schiedsrichter: Gabriel Brazenas ( Argentinien )

Gruppe B [ Bearbeiten ]

Hinweis: Der zweite Platz wurde durch Auslosung ermittelt

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 4.124
Schiedsrichter: Eric Braamhaar ( Niederlande )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 4.292
Schiedsrichter: Leone Rakaroi ( Fidschi )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 5.502
Schiedsrichter: Heber Lopes ( Brasilien )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 5.462
Schiedsrichter: Jerome Damon ( Südafrika )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 6.104
Schiedsrichter: Martin Hansson ( Schweden )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 5.424
Schiedsrichter: Khalil Al-Ghamdi ( Saudi-Arabien )

Gruppe C [ Bearbeiten ]

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 6.400
Schiedsrichter: Ravshan Irmatov ( Usbekistan )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 8.250
Schiedsrichter: Marco Rodríguez ( Mexiko )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 10.190
Schiedsrichter: Gabriel Brazenas ( Argentinien )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 6.855
Schiedsrichter: Eddy Maillet ( Seychellen )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 5.896
Schiedsrichter: Marco Rodríguez ( Mexiko )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 4.723
Schiedsrichter: Eric Braamhaar ( Niederlande )

Gruppe D [ Bearbeiten ]

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 3.240
Schiedsrichter: Eddy Maillet ( Seychellen )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 3.150
Schiedsrichter: Khalil Al-Ghamdi ( Saudi-Arabien )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 4.950
Schiedsrichter: Ravshan Irmatov ( Usbekistan )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 3.470
Schiedsrichter: Marco Rodríguez ( Mexiko )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 2.475
Schiedsrichter: Leone Rakaroi ( Fidschi )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 3.825
Schiedsrichter: Heber Lopes ( Brasilien )

Knockout-Phase [ Bearbeiten ]

Klammer [ bearbeiten ]

Viertelfinale [ Bearbeiten ]

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 2.340
Schiedsrichter: Eddy Maillet ( Seychellen )

Lahti-Stadion , Lahti
Teilnahme: 5.030
Schiedsrichter: Eric Braamhaar ( Niederlande )

Turku-Stadion , Turku
Teilnahme: 6.150
Schiedsrichter: Martin Hansson ( Schweden )

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 5.387
Schiedsrichter: Gabriel Brazenas ( Argentinien )

Halbfinale [ Bearbeiten ]

Ratina-Stadion , Tampere
Teilnahme: 7.675
Schiedsrichter: Marco Rodríguez ( Mexiko )

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 5.030
Schiedsrichter: Martin Hansson ( Schweden )

Playoff um den dritten Platz [ Bearbeiten ]

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 6.400
Schiedsrichter: Eddy Maillet ( Seychellen )

Final [ Bearbeiten ]

Töölö-Stadion , Helsinki
Teilnahme: 10.452
Schiedsrichter: Eric Braamhaar ( Niederlande )


Torschützen [ bearbeiten ]

In 32 Spielen wurden 117 Tore erzielt, was einem Durchschnitt von 3,66 Toren pro Spiel entspricht.

5 Tore

  • Cesc Fàbregas
  • Carlos Hidalgo
  • Manuel Curto

4 Tore

  • Abuda
  • Evandro
  • Freddy Adu

3 Tore

  • Hernán Peirone
  • Jiang Chen
  • Adrián Ramos
  • José Manuel Jurado
  • David Silva

2 Tore

  • Ezequiel Garay
  • Ederson
  • Leonardo
  • Joseph Mawaye
  • Serge N'Gal
  • Wang Yongpo
  • Fredy Guarín
  • Harrison Otalvaro
  • Tomi Petrescu
  • Hesekiel Bala
  • Vieirinha
  • Samuel Barlay
  • Obi Metzger
  • Yang Dong-Hyun
  • Xisco Nadal

1 Tor

  • Lucas Biglia
  • Neri Cardozo
  • Ariel Cólzera
  • Alejandro Faurlín
  • Diego Lagos
  • Dez Giraldi
  • Arouca
  • Léo Matos
  • Thyago
  • Stéphane Mbia
  • Landry N'Guémo
  • Sebastián Hernández
  • Juan Gilberto Núñez
  • Yosimar Arien
  • Pablo Rodríguez
  • Alonso Salazar
  • Jarno Parikka
  • Julio Ceja
  • Gerardo Flores Zúñiga
  • Oscar Herrera
  • Manuel Mariaca
  • Rafael Murguía
  • John Obi Mikel
  • Bruno Gama
  • Manuel Fernandes
  • Márcio Sousa
  • Alimamy Sesay
  • Han Dong-won
  • Lee Yong-rae
  • David Rodríguez
  • Sergio Sánchez
  • Sisi
  • Steven Curfman
  • Guillermo González
  • Dwight Owens
  • Jamie Watson
  • Yasser Al-Badani
  • Sami Juaim
  • Abdulelah Sharyan

1 Eigentor

  • Márcio Sousa (gegen Jemen)
  • Tiago Costa (gegen Kamerun)
  • Ruz (gegen Sierra Leone)
  • Sergio Sánchez (gegen Südkorea)
  • Dwight Owens (gegen Südkorea)
  • Abdullah Al-Safi (gegen Portugal)

Endgültige Rangliste [ Bearbeiten ]

Referenzen [ bearbeiten ]

  1. ^ UEFA-Weltmeisterschaft U-17, bei Uefa.com

Externe Links [ Bearbeiten ]

  • FIFA U-17-Weltmeisterschaft Finnland 2003 , FIFA.com
  • Technischer Bericht der FIFA (Teil 1) und (Teil 2)