Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kris oder Keris [n 1] in der indonesischen und malaiischen Sprache ist ein asymmetrischer Dolch mit charakteristischer Klingenstrukturierung, die durch abwechselnde Laminierungen von Eisen und nickelhaltigem Eisen ( Pamor ) erreicht wird. [8] Der Ursprungs Javaner ist der kris berühmt für seine charakteristische wellige Klinge, obwohl viele auch gerade Klingen haben, und ist eine der Waffen , die üblicherweise in dann Silat Pencak zu Kampfkunst nativer Indonesien .

Ein Kris kann in drei Teile unterteilt werden: Klinge ( Bilah oder Wilah ), Griff ( Hulu ) und Scheide ( Warangka ). Jeder Teil des Kris wird als Kunstwerk betrachtet, das oft bis ins kleinste Detail geschnitzt und aus verschiedenen Materialien hergestellt wird: Metall, kostbare oder seltene Holzarten oder Gold oder Elfenbein. Der ästhetische Wert eines Kris umfasst den Dhapur (Form und Design der Klinge mit etwa 60 Varianten), den Pamor (das Muster der Metalllegierungsdekoration auf der Klinge mit etwa 250 Varianten) und Tangguh in Bezug auf Alter und Herkunft von ein kris. [9] Abhängig von der Qualität und dem historischen Wert der Kris kann sie Tausende von Dollar oder mehr einbringen.

Kris ist sowohl eine Waffe als auch ein spirituelles Objekt und wird oft als eine Essenz oder Präsenz angesehen, die magische Kräfte besitzt, wobei einige Klingen Glück und andere schlechtes besitzen. [9] Kris werden als Talismane mit magischen Kräften, Waffen, einem geheiligten Erbstück ( Pusaka ), Hilfsausrüstung für Hofsoldaten , einem Accessoire für zeremonielle Kleidung, einem Indikator für den sozialen Status, einem Symbol für Heldentum usw. zur Schau gestellt . [ 9] Legendäre Kris, die übernatürliche Kraft und außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen, wurden in traditionellen Märchen wie Empu Gandring, Taming Sari und Setan Kober erwähnt.

Der Kris wird von der indonesischen Regierung als kulturelles Symbol Indonesiens gefördert . [2] : 266 Während der Kris in der indonesischen Gesellschaft häufig mit den Javanern in Verbindung gebracht wird , sind andere ethnische Gemeinschaften mit der Waffe als Teil ihrer Kultur vertraut, wie die Balinesen , Sundaner , Malayen , Maduresen , Banjar , Buginesen und Makassar . Kris werden seit Jahrhunderten in vielen Regionen Indonesiens hergestellt , aber nirgendwo - obwohl auf der Insel Balikommt nahe - ist der Kris so eingebettet in eine miteinander verbundene Gesamtheit ritueller Vorschriften und Handlungen, Zeremonien, mythischer Hintergründe und epischer Poesie wie in Zentral-Java . [10] : 27 2005 verlieh die UNESCO dem Kris den Status eines Meisterwerks des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit . [9]

Etymologie [ Bearbeiten ]

Das Wort kris leitet sich vom altjavanischen Begriff " ngiris " ( javanisch : ꦔꦶꦫꦶꦱ꧀ ) ab, was "schneiden" oder " keilen " bedeutet. Die Schreibweise von „kris“ wird häufiger in dem verwendeten Westen , aber „Zipfel“ werden immer beliebter in dem Dolch verwendet Heimatland , [11] [12] , wie durch den späten Bambang Harsrinuksmo beliebtes Buch Beispiel des Titel Ensiklopedi Keris (Kris Enzyklopädie) . [13]

Auf Javanisch ist kris in drei Namen bekannt, je nach Grad oder Grad der sprachlichen Höflichkeit. [14] Ngoko: Keris ( Javanisch : ꦏꦼꦫꦶꦱ꧀ ); [6] lit. "schneiden"; krama: dhuwung ; und in krama inggil: wangkingan ( javanisch : ꦮꦁꦏꦶꦔꦤ꧀ ). In malaiischen , Indonesien , [11] Sundanese , Balinese und Sasak es geschrieben ist keris ( Pegon und Jawi : کريس). Andere Namen sind Karihin Minangkabau und Sele in Buginese und Makassarese .

Zwei bemerkenswerte Ausnahmen sind die Philippinen, wo es in Tagalog normalerweise Kalis genannt wird , obwohl das philippinische Kalis eher einem Schwert als einem Dolch ähnelt , und Thailand, wo es immer kris geschrieben und auf thailändisch entweder als kris oder krit (กริช) ausgesprochen wird. im Yala- Dialekt wird es Kareh geschrieben . In Kambodscha wird es in Khmer als kris (គ្រី ស) geschrieben . Andere alternative Schreibweisen, die von Europäern verwendet werdenKolonisten sind "Cryse", "Crise", "Criss", "Kriss" und "Creese". Im Englischen ist die Pluralform oft auch einfach "kris".

Geschichte [ bearbeiten ]

Herkunft [ bearbeiten ]

Kris auf dem Borobudur- Basrelief aus dem 9. Jahrhundert .

Die Geschichte von Kris wird im Allgemeinen durch die Untersuchung von Schnitzereien und Reliefplatten in Java , Indonesien, verfolgt . Einige der bekanntesten Darstellungen eines kris erscheinen auf den Reliefs von Borobudur (825) und Prambanan - Tempel (850), entstehen aus Hindu - buddhistischem Medang Mataram Königreich von Zentral - Java .

Der Begriff kris wurde in mehreren alten javanischen Inschriften erwähnt, darunter Humanding-Inschrift (707 Saka oder 875 n. Chr.), Jurungan-Inschrift und Haliwangbang-Inschrift (708 Saka oder 876 n. Chr.), Taji-Inschrift (823 Saka oder 901 n. Chr.), Poh-Inschrift (827 Saka) oder 905 CE) und Rukam-Inschrift (829 Saka oder 907 CE). [2] : 266

Kris Schmiedewerkstatt in Candi Sukuh aus dem 15. Jahrhundert .

Allerdings Raffles '(1817) Studie des Candi Sukuh besagt , dass die heute anerkannt kris entstand um 1361 AD im Reich Majapahit , East Java . Die Szene im Basrelief des Sukuh-Tempels in Zentral-Java aus der Majapahit-Ära des 15. Jahrhunderts zeigt die Werkstatt eines javanischen Keris-Schmieds. Die Szene zeigte Bhima als den Schmied auf der linken Seite, der das Metall schmiedete, Ganesha in der Mitte und Arjunarechts betätigen Sie den Kolbenbalg, um Luft in den Ofen zu blasen. Die Wand hinter dem Schmied zeigt verschiedene in der Schmiede hergestellte Gegenstände, darunter Kris. Diese Darstellungen der Kris in der Candi Sukuh begründeten die Tatsache, dass die Kris bereits im Jahr 1437 einen wichtigen Platz in der javanischen Kultur erlangt hatten.

In Yingya Shenglan - eine Aufzeichnung über die Expedition von Zheng He (1405–1433) - beschreibt Ma Huan dies

"Alle Männer in Majapahit , vom König bis zu den Bürgern, von einem Jungen im Alter von drei Jahren bis zu den Ältesten, haben Pu-la-t'ou ( Belati oder genauer Kris Dolch) in ihre Gürtel gesteckt . Die Dolche bestehen vollständig aus Stahl mit komplizierten Motiven glatt gezeichnet. Die Griffe bestehen aus Gold, Nashornhorn oder Elfenbein, die mit einer Darstellung von Menschen oder Dämonen geschnitzt sind. Die Schnitzarbeiten sind exquisit und gekonnt ausgeführt. " [fünfzehn]

Dieser chinesische Bericht berichtete auch, dass die öffentliche Hinrichtung durch Stechen mit dieser Art von Dolch üblich ist. Majapahit kennt keinen Prügel für größere oder kleinere Strafen. Sie banden die Hände der Schuldigen mit einem Rattanseil in den Rücken und führten sie ein paar Schritte vor. Dann stachen sie dem Täter ein oder zwei Mal in den Rücken auf die Lücke zwischen den schwebenden Rippen, was zu schweren Blutungen und sofortigem Tod führte.

Der Kris von Knaud (1342 n. Chr.) Aus der Majapahit- Zeit, ausgestellt im Tropenmuseum , Niederlande

Derzeit ist der Kris von Knaud der älteste bekannte überlebende Kris der Welt. [16] Der Kris wurde Charles Knaud, einem niederländischen Arzt, von Paku Alam V im Yogyakarta des 19. Jahrhunderts in Java übergeben und im Tropenmuseum in Amsterdam ausgestellt. Der Kris trägt das Datum von 1264 Saka (was 1342 n. Chr. Entspricht) in seiner Eisenklinge. Wissenschaftler vermuten, dass der Kris aufgrund seiner Besonderheiten noch älter sein könnte, aber während der Majapahit-Zeit dekoriert wurde, um ein wichtiges Ereignis zu feiern. [17] Der Kris trägt Szenen aus dem Ramayana auf einer ungewöhnlich dünnen Kupferschicht, die ihn teilweise bedeckt.

Entwicklung und Vertrieb [ Bearbeiten ]

Ein Kris von Majapahit aus der Majapahit- Zeit (13.-16. CE), Eine Sammlung des Rijksmuseums , Niederlande

Obwohl die Menschen in Südostasien bereits mit dieser Art von Stichwaffe vertraut waren, fand die Entwicklung der Kris höchstwahrscheinlich in Java, Indonesien, statt. Von ihrem Ursprung in Java an verbreitete sich die Kris-Kultur über maritime Handelsbeziehungen im gesamten indonesischen Archipel bis nach Singapur, Malaysia, Südthailand und den südlichen Philippinen. [2] : 267 Die Ausbreitung der Kris auf andere Nationen wie Thailand, Malaysia und die Philippinen wurde laut Experten dem wachsenden Einfluss des Majapahit- Reiches auf Java um das Jahr 1492 zugeschrieben. [8]

Der Sanghyang Siksa Kandang Karesian Canto XVII, ein sundanesisches Manuskript aus dem Jahr 1440 oder 1518 n. Chr., Beschreibt die Kris als Waffe der Könige, während der Kujang die Waffe der Bauern ist. Es gibt Behauptungen früherer Formen vor den Majapahit-Kris, aber keine sind überprüfbar. In der Vergangenheit hatte die Mehrheit der Kris gerade Klingen, aber dies wurde im Laufe der Zeit weniger häufig. Tomé Pires beschreibt im frühen 16. Jahrhundert die Bedeutung der Kris für die Javaner. [3]

... jeder Mann auf Java , ob er reich oder arm ist, muss einen Kris in seinem Haus haben ... und kein Mann zwischen 12 und 80 Jahren darf ohne Kris im Gürtel ins Freie gehen. Sie tragen sie hinten, wie Dolche früher in Portugal waren ...

- Tom Pires, Suma Oriental

Während allgemein angenommen wird, dass Kris die primären Waffen waren, die in der Vergangenheit von Kämpfern eingesetzt wurden, wurden sie tatsächlich von Kriegern als sekundäre Bewaffnung getragen, wenn sie ihre Hauptwaffe verloren, die normalerweise ein Speer war. Für Bürger wurden Kris jedoch täglich getragen, insbesondere auf Reisen, da sie möglicherweise zur Selbstverteidigung benötigt werden. In Friedenszeiten trugen die Menschen Kris als Teil der zeremoniellen Kleidung. Zeremonielle Kris wurden oft sorgfältig mit aufwendigen Schnitzereien aus Gold und Edelsteinen verziert. Erbstückklingen wurden über Generationen weitergegeben und bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten und anderen Zeremonien getragen. Männer trugen normalerweise nur einen Kris, aber den berühmten Admiral Hang TuahIm Hikayat Hang Tuah heißt es, er habe sich mit einem kurzen und einem langen Kris bewaffnet. Frauen trugen auch Kris, obwohl sie normalerweise kleiner waren als die eines Mannes. Im Kampf könnte ein Kämpfer mehr als einen Kris getragen haben; Einige trugen drei Kris: seinen eigenen, einen von seinem Schwiegervater und einen als Familienerbstück. Die zusätzlichen zwei dienten als Parierdolche, aber wenn keine verfügbar wären, würde die Scheide dem gleichen Zweck dienen.

Kris war im Kampf oft gebrochen und musste repariert werden. Jährliche Reinigungen, in der javanischen Tradition als jamasan bekannt , sind Teil der Spiritualität und Mythologie, die die Waffe umgibt. Oft sind alte Klingen abgenutzt und dünn. Das Reparaturmaterial hing vom Standort ab und es ist durchaus üblich, eine Waffe mit Beschlägen aus verschiedenen Bereichen zu finden. Zum Beispiel kann ein Kris eine Klinge aus Java, einen Griff aus Bali und eine Scheide aus Madura haben.

Sorten javanischer Keris, Die Geschichte von Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

In vielen Teilen von Indonesien und der Malacca Sultanat verwendeten kris die Wahl Waffe für eine Ausführung als bekannt sein hukuman salang [ Bearbeiten ] . Die Kris des Henkers hatten eine lange, gerade, schlanke Klinge. Der Verurteilte kniete vor dem Henker nieder, der ein Bündel Baumwolle oder ähnliches Material auf die Schulter oder das Schlüsselbein des Probanden legte. Die Klinge wurde durch die Polsterung geschoben und durchbohrte die Arteria subclavia und das Herz. Beim Zurückziehen wischte die Baumwolle die Klinge sauber. Der Tod kam innerhalb von Sekunden.

Eine lithografische Darstellung eines Kris-Schmieds in Java, Niederländisch-Ostindien, um 1854.

Im 16. Jahrhundert führte die europäische Kolonialmacht Schusswaffen in den Archipel ein, die dazu beitrugen, dass Kris als Waffe der Wahl im Kampf an Bedeutung verlor. Das Schmieden der scharfen Waffen ging von dem Moment an zurück, als die Sultane oder Rajas unterworfen und ihre Reiche vom britischen oder niederländischen Ostindien- Kolonialstaat annektiert wurden . In einigen Regionen wurde das Tragen von Schneid- und Stichwaffen verboten.

In Java war der Wendepunkt das Ende des fünfjährigen Java-Krieges, als der rebellische Prinz Diponegoro besiegt und inhaftiert wurde und 1830 seine Kris an die Holländer übergeben musste. Dieses Ereignis kennzeichnete die Abrüstung der Kris als eine Kampfwaffe unter der javanischen Bevölkerung. Seine zeremonielle Funktion als Teil traditioneller Kostüme, als heiliges Erbstück und als schützendes persönliches Amulett bleibt jedoch bestehen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging das Schmieden von Kris zurück, da das Tragen von scharfen Waffen in Niederländisch-Ostindien verboten war. [10] : 30 Seine spirituelle und zeremonielle Funktion bleibt jedoch bestehen und wird hauptsächlich in Kraton und Istana (Gerichten) in ganz Indonesien, Malaysia und den muslimisch bewohnten Teilen der südlichen Philippinen gefeiert .

Allerdings sah der kris Dauereinsatz und Schmieden in den Philippinen , [ Bearbeiten ] , die die größten Teil der umfasste spanischen Ostindien . Während die Mehrheit der Eingeborenen und Einheimischen im Archipel den römischen Katholizismus akzeptierte , widersetzten sich die Muslime der südlichen Regionen heftig der spanischen Herrschaft. Die Kris versorgten die muslimischen Armeen mit ihrem Gegenstück zu den spanischen Waffen und es wurde ein alarmierendes Problem für die spanischen Armeen. Kris-Fälscher und Schwertkämpfer wurden von den Spaniern als Juramentados bezeichnet . Juramentados praktizieren ein Opferritual, eine Form des Dschihad gegen nicht nur spanische Soldaten, sondern auch gegen christliche Filipinos . [Zitieren erforderlich ]

Juramentados waren speziell ausgebildete und ausgewählte Kämpfer. Die Kandidaten wurden als bekannt mag-sabil oder „“ , die die Qualen des Todes ertragen“. Diese hatten ihre Eltern befragt, und der Sultan ihnen erlauben würde , die Ausbildung zu unterziehen Parang-sabil oder dem‚Weg zum Himmel‘. [ Bearbeiten ]

Während des Philippinisch-Amerikanischen Krieges führte der Tod amerikanischer Soldaten durch krisschwingende Moros und andere mit Klingen bewaffnete Filipinos zur Schaffung und Verwendung des Colt M1911 . Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Kris von anderen Moro-Schwertern wie Barongs in der Aufstandsbewegung gegen die japanische Besatzung begleitet. [ Zitat benötigt ]

Heute [ bearbeiten ]

Kris wird von Yogyakarta Sultans Palastwache getragen .

In Java wird die traditionelle Kunst der Kris-Herstellung im Kernland der javanischen Kultur, im Keraton (königlicher Hof) von Yogyakarta und Surakarta sowie im Fürstentum Mangkunegaran und Pakualaman bewahrt . Es ist bekannt, dass die javanischen Könige und Adligen dieser Gerichte einige Kris-Schmiede ( Empu ) beschäftigen und die Förderer ihrer Werke werden, obwohl die Aktivität der Kris-Herstellung abnimmt. Bis in die 1990er Jahre waren die Aktivitäten zur Herstellung von Kris in Java aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten und sich ändernder soziokultureller Werte fast zum Erliegen gekommen. Dank mehrerer besorgter Kris-Experten wird die Tradition jedoch wiederbelebt und die Handwerkskunst von Kris hat wieder zugenommen.

In den letzten drei Jahrzehnten haben Kris ihre herausragende soziale und spirituelle Bedeutung in der Gesellschaft verloren. Obwohl aktive und geehrte Schmiede, die auf traditionelle Weise hochwertige Kris herstellen, an einigen Orten wie Madura, Surakarta, Yogyakarta, Makassar und Palembang zu finden sind, nimmt ihre Zahl dramatisch ab und es ist schwieriger für sie, Nachfolger zu finden wen sie ihre Fähigkeiten weitergeben dürfen. [9] In einigen Dörfern, wie dem Dorf Banyu Sumurup im Unterbezirk Imogiri, Bantul und Yogyakarta, ist die traditionelle Kris-Industrie noch immer erhalten. Sie wurde entweder speziell als heiliges Amulett hergestellt, das von einem Kris-Enthusiasten bestellt wurde, der seine spirituelle Kraft sucht, oder lediglich als Souvenir für Touristen. [18]

Kris, hergestellt auf den Philippinen, gibt es oft in Varianten mit halb gewellten, halb geraden Klingen. Es ist eine wesentliche und symbolische Waffe zu werden Moro Kultur, [ Bearbeiten ] viel , wie es zugeordnet ist Javaner Kulturen.

Beschreibung [ bearbeiten ]

Physisch gesehen ist der Kris eine Art Dolch mit einer Klinge von 15 bis 50 Zentimetern Länge, scharf an beiden Kanten und an der Spitze, breiter und asymmetrischer Form in der Nähe des Griffs, hergestellt aus einer Kombination verschiedener Arten von Metallen. [2] : 267 A kris ästhetischer Wert deckt die dhapur (die Form und das Design der Klinge mit etwa 150 - Varianten), die Pamor (das Muster der Metalllegierung Dekoration auf der Klinge, mit etwa 60 - Varianten) und Tangguh Bezug auf das Alter und die Herkunft eines Kris. [9]

Klinge [ Bearbeiten ]

Ein dekorativer Kris mit einer Figur von Semar als Griff. Die Klinge hat dreizehn Luk .

Die Kris-Klinge wird Wilah oder Bilah genannt . Kris-Klingen sind normalerweise schmal mit einer breiten, asymmetrischen Basis. Der Kris ist berühmt für seine gewellte Klinge; Die älteren Kris-Typen aus der Majapahit-Ära haben jedoch gerade Klingen [19], ebenso wie mehr als die Hälfte aller Kris vor der Neuzeit. [20] Die Anzahl der Kurven auf der Klinge (bekannt als luk oder lok ) ist immer ungerade. [21] Die übliche Anzahl von Luks reicht von drei bis dreizehn Wellen, aber einige Klingen haben bis zu 29. [22] Im Gegensatz zum älteren geraden Typ haben die meisten Kris heutzutage eine gewellte Klinge, die die Schwere der zugefügten Wunden erhöhen soll auf ein Opfer. [21]

Nach den traditionellen javanischen Kejawen enthalten Kris alle wesentlichen Elemente der Natur: Tirta (Wasser), Bayu (Wind), Agni (Feuer), Bantolo (Erde, aber auch interpretiert als Metall oder Holz, die beide von der Erde stammen) und aku (lit: "ich" oder "ich", was bedeutet, dass der kris einen Geist oder eine Seele hat). All diese Elemente sind beim Schmieden von Kris vorhanden. Erde ist Metall, das durch Feuer geschmiedet wurde, das vom gepumpten Wind geblasen wird, und Wasser, um das Metall abzukühlen. [23] In Bali wird der Kris mit dem Nāga assoziiertoder Drache, der auch Bewässerungskanäle, Flüsse, Quellen, Brunnen, Ausgüsse, Wasserfälle und Regenbogen symbolisiert; Somit symbolisiert die gewellte Klinge die Bewegung der Schlange. Einige Kris haben den Kopf eines Naga (Drachen) in der Nähe der Basis geschnitzt, wobei Körper und Schwanz den Kurven der Klinge bis zur Spitze folgen. Ein welliger Kris ist also ein Naga in Bewegung, aggressiv und lebendig; Eine gerade Klinge ist eine in Ruhe, deren Kraft schlummert, aber bereit ist, in Aktion zu treten. [24]

Früher sollen Kris-Klingen während des Schmiedens mit Gift infundiert worden sein, um sicherzustellen, dass jede Verletzung tödlich war. Das Gift, das zum Polieren der Kris-Klinge verwendet wird, heißt Warangan . [25] Der Prozess der chemischen Beschichtung erfolgte durch Warangan oder Jamas (Waschen) der Klinge mit Säure und Mineralien, die Arsenverbindungen enthalten . [26] Der Vorgang wurde unter den Schmieden geheim gehalten. Verschiedene Arten von Schleifsteinen, saurer Saft von Zitrusfrüchten und giftiges Arsen bringen den Kontrast zwischen dem dunkelschwarzen Eisen und den hellen silbernen Nickelschichten hervor, die zusammen pamouröse Damaszenermuster auf der Klinge bilden.

Pamor [ Bearbeiten ]

Das glänzende Nickelmuster ( Pamor ) auf dunklem Eisenhintergrund, sichtbar auf Kris 'Klinge.

Die charakteristischen Pamormuster haben spezifische Bedeutungen und Namen, die auf die mythischen Eigenschaften hinweisen, von denen angenommen wird, dass sie sie vermitteln. Es gibt heute rund 60 Pamor- Varianten, die in traditionellen Kris-Klingen anerkannt sind. Einige Beispiele für Pamor sind Beras Wutah , Udan Mas , Kembang Kacang , Kembang Pala und Ladrang Cendan . Beim Schmieden der Kris-Klinge wird Eisen mit einem geringen Nickelgehalt verwendet , um dieses Muster zu erstellen. Der schwache PamorMuster wurde in den Kris aus der Majapahit-Zeit gefunden, die aus Eisenerzen mit geringem Nickelgehalt gewonnen wurden. Höchstwahrscheinlich wurde dieses Eisenerz von der Insel Sulawesi importiert , da der Pamor Luwu aus der Region Luwu in Sulawesi und Java sehr bekannt ist.

Das beste Material zur Erzeugung von Pamor wird jedoch auf ungewöhnliche Weise erworben, da es aus seltenem Meteoriteneisen hergestellt wird. Traditionell stammt das Pamor- Material für die Kris-Schmiede, die mit den Höfen von Yogyakarta und Surakarta verbunden sind, von einem Eisenmeteoriten, der Ende des 18. Jahrhunderts in der Nähe des Prambanan- Tempelkomplexes auf die Erde fiel . Der Meteorit wurde ausgegraben und zum Keraton von Surakarta transportiert; Von dieser Zeit an verwendeten die Schmiede von Vorstenlanden (die königlichen Gebiete) kleine Stücke meteorischen Eisens, um Pamor zu produzierenMuster in ihren Kris, Hechten und anderen Statuswaffen. Nach dem Ätzen der Klinge mit sauren Substanzen ist es der geringe Prozentsatz an Nickel, der in meteorischem Eisen vorhanden ist, der die charakteristischen silbernen Muster erzeugt, die vor dem dunklen Hintergrund von Eisen oder Stahl schwach aufleuchten und durch die Wirkung der Säuren dunkler werden. [10] : 19

Griff [ bearbeiten ]

Reich verzierter balinesischer Kris-Griff, mit Gold überzogen und mit Rubinen verziert.

Der Griff oder Griff ( Hulu) ist ein Kunstobjekt, oft in akribische Details geschnitzt und aus verschiedenen Materialien hergestellt: kostbare seltene Holzarten bis Gold oder Elfenbein. Sie wurden oft so geschnitzt, dass sie verschiedenen Tieren und hinduistischen Gottheiten ähnelten, obwohl dies mit der Einführung des Islam weniger verbreitet wurde. Auf Bali ähneln Kris-Griffe Dämonen, die mit Gold überzogen und mit Halbedelsteinen und Edelsteinen wie Rubinen geschmückt sind. In Java werden Kris-Griffe in verschiedenen Typen hergestellt, wobei das häufigste Design die abstrakte stilisierte Darstellung der menschlichen Form ist. Beispiele für Griffdesigns sind der Tunggak Semi Putri Kinurung Griff aus Surakarta, der Batara Guru und der Pulasir Griff aus Madura, der Punukan Griff aus Palembang, Ratmaja aus Bali, der Pulungan Griff aus Cirebon, der Pekaka Griff aus Pattani und ein Seevogel-ähnlicher Griff aus Lampung und Sulawesi . [27]Der kris hat in der Regel einen gekrümmten Pistolengriff Greift , dass hilft bei Streiks stechend. Dadurch kann die Handfläche der haltenden Hand beim Stechen Druck auf die Klinge ausüben. Ein Kris bietet nur minimalen Schutz für die Hand durch die breite Klinge am Griff.

Hülle [ bearbeiten ]

Kerisscheide im Ladrang Surakarta Stil.

Wie bei dem Griff, A kris Mantel ( Warangka ) ist auch eine Aufgabe der Kunst. Es kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, normalerweise einem Holzrahmen zum Halten der Klinge, der mit Metallen wie Messing, Eisen, Silber oder sogar Gold beschichtet werden kann, die normalerweise in schwefelhaltige Blumenmotive geschnitzt sind. Der obere Teil der Scheide bildete einen breiten, gebogenen Griff aus Holz oder manchmal Elfenbein. Es könnte mit Edelsteinen oder Halbedelsteinen geschmückt sein.

Schmieden [ Bearbeiten ]

Die Herstellung eines Kris war die Spezialaufgabe der Metallarbeiter, die Empu (wörtlich "Besitzer") oder Pandai Besi (wörtlich "Eisenfachmann") genannt wurden. In Java bezieht sich der Ehrentitel empu auf jene Eisenschmiede, die die besondere Fähigkeit besitzen, die Kris zu schmieden. Nach javanischer Überzeugung sollte ein kris empu Wissen, technische Fähigkeiten und auch spirituelle Fähigkeiten besitzen, da angenommen wird, dass kris physische und spirituelle Präsenz haben. [28] Dies sollte die Meister von gewöhnlichen Pandai Besi unterscheiden , die meistens gewöhnliche Metallwerkzeuge oder Bauernwaffen wie Parang oder Golok herstellen. Im alten Majapahit wurde ein Kris-Klingenschmied als Pande bezeichnet, und alle sollen heißes Eisen mit bloßen Händen bearbeiten können. Die Menschen in Majapahit würden schließlich nach Bali fliehen, wo die Besatzung bis heute vom Pande-Clan bewahrt wird, von dem Mitglieder auch Schmuck herstellen. Ein Klingenschmied stellt die Klinge in Schichten aus verschiedenen Eisenerzen und Meteoriten-Nickel her. Einige Klingen können in relativ kurzer Zeit hergestellt werden, während kompliziertere Waffen Jahre brauchen, um fertig zu werden. Bei hochwertigen Kris-Klingen wird das Metall Dutzende oder Hunderte Male gefaltet und mit äußerster Präzision gehandhabt. Empu sind hoch angesehene Handwerker mit zusätzlichen Kenntnissen in Literatur, Geschichte und Okkultismus. [9]

Kulturelle Überzeugungen [ Bearbeiten ]

Verschiedene Arten, Kris in der javanischen Kultur zu tragen .

Kris wurde bei besonderen Zeremonien getragen, wobei Erbstückklingen über mehrere Generationen weitergegeben wurden. Sowohl Männer als auch Frauen könnten sie tragen, obwohl die für Frauen kleiner sind. Um die Waffe herum entwickelte sich eine reiche Spiritualität und Mythologie. Kris werden als Talismane mit magischen Kräften, Waffen, geheiligtem Erbstück, Hilfsausrüstung für Hofsoldaten, als Zubehör für zeremonielle Kleidung, als Indikator für sozialen Status, als Symbol für Heldentum usw. verwendet. [9]

Barong- Tanzperformance mit Kris-Tänzern und Rangda auf Bali.

Im Barong-Tanz von Bali gibt es ein Segment namens Keris-Tanz , in dem der Bösewicht Rangda Airlanggas Soldaten auf magische Weise zum Selbstmord verzaubert , während ein anderer Magier sie für scharfe Gegenstände unverwundbar macht. In einem Trance- Zustand stechen sich die männlichen Tänzer mit ihren eigenen Kris in die Brust, bleiben aber unverletzt. [29]

Keris-Tanz ist eigentlich ein gefährlicher Tanz, da er zu einem tödlichen Unfall führen kann, der zu Verletzungen oder zum Tod führen kann. Im Februar 2021 wurde ein 16-jähriger Keris-Tänzer während einer Rangda-Tanzperformance in Banjar Blong Gede, Pemecutan Kaja, Denpasar, Bali, von seinem eigenen Kris in Trance mitten ins Herz gestochen. [30]

In der javanischen Kultur wird der Kris als Tosan Aji ( javanisch für "heilige Erbstückwaffe") verehrt und als Pusaka angesehen . Es wird angenommen, dass der Kris die Fähigkeit hat, seinem Besitzer Tapferkeit zu verleihen : Diese Eigenschaft ist auf Javanisch als Piyandel bekannt, was "Selbstvertrauen hinzufügen" bedeutet. Der pusaka kris oder kris- tippige Speer, den ein javanischer König Adligen oder seinen Untertanen schenkte, sollte das Vertrauen des Königs in den Empfänger symbolisieren und gilt als große Ehre. Während der Javaner Trauung wird ein kris erforderlich mit Ketten geschmückt werden JasminBlumenarrangement als wichtiger Bestandteil des Hochzeitskostüms des javanischen Bräutigams. Die Hinzufügung einer Jasminanordnung um den Kris war als Symbol dafür gedacht, dass ein Mann nicht leicht wütend, grausam, wild, zu aggressiv, tyrannisch und missbräuchlich sein sollte. [22]

Atelierporträt eines einheimischen javanischen Kriegers aus dem 19. Jahrhundert mit einem eisernen Speer mit Kris-Spitze (einem Tombak )

Kris-Macher haben mehr als nur die Waffe geschmiedet, sie haben die alten Rituale durchgeführt, die die Klinge mit mystischen Kräften erfüllen konnten. Aus diesem Grund gelten Kris als fast lebendig, weil sie Gefäße von Geistern sein können, entweder gut oder böse. Legenden erzählen von Kris, die sich freiwillig bewegen und Menschen nach Belieben töten könnten. Es wird gemunkelt, dass einige Kris aufrecht stehen, wenn ihre Herren ihre richtigen Namen nennen. Es wurde gesagt, dass einige Kris dazu beitrugen, Brände, Tod, landwirtschaftliches Versagen und viele andere Probleme zu verhindern. Ebenso könnten sie auch Vermögen bringen, wie zum Beispiel reichliche Ernten. Viele dieser Überzeugungen wurden aus dem Besitz verschiedener Kris durch verschiedene Menschen abgeleitet. Zum Beispiel gibt es in Java eine Art von Kris, die Beras Wutah genannt wurde, von dem angenommen wurde, dass es seinem Besitzer ein leichtes Leben ohne Hungersnot ermöglicht. Diese Kris wurde hauptsächlich Regierungsbeamten zugewiesen, die ganz oder teilweise mit Lebensmitteln wie Reis bezahlt wurden .

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu testen, ob ein Kris Glück hat oder nicht. Eine Reihe von Schnitten an einem Blatt, basierend auf der Klingenbreite und anderen Faktoren, könnte bestimmen, ob eine Klinge gut oder schlecht ist. Wenn der Besitzer mit der Klinge unter dem Kissen schlief, würde der Geist der Kris mit dem Besitzer über einen Traum kommunizieren. Wenn der Besitzer einen schlechten Traum hatte, hatte die Klinge Pech und musste weggeworfen werden, während der Dolch Glück bringen würde, wenn der Besitzer einen guten Traum hätte. Nur weil eine Klinge für eine Person schlecht war, hieß das nicht, dass sie für eine andere Person schlecht sein würde. Die Harmonie zwischen der Waffe und ihrem Besitzer war entscheidend.

Da einige Kris als heilig gelten und magische Kräfte besitzen sollen, mussten bestimmte Riten durchgeführt werden, um böse Schicksale nicht herabzurufen, weshalb Krieger ihren Kris häufig Opfergaben in einem Schrein darbrachten. Es gibt auch die Überzeugung, dass das Zeigen eines Kris auf jemanden bedeutet, dass er bald sterben wird. Daher gehen Silat- Praktizierende ihren Demonstrationen voraus, indem sie die Spitzen der Klingen auf den Boden berühren, um diesen Effekt zu neutralisieren.

  • Kris im alten Java
  • Ein javanischer Mann in Hofkleidung, The History of Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

  • Ein javanischer Häuptling in seiner gewöhnlichen Kleidung, The History of Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

  • Ein javanischer Mann in Kriegskleidung, The History of Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

  • Ein javanischer Mann der Unterschicht, The History of Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

Legendär und historisches krisses [ Bearbeiten ]

Balinesische Kris-Anzeige.

Mehrere Märchen - verbunden mit historischen Figuren - erwähnen legendäre Kris, die übernatürliche Kraft und außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Die meisten magischen Kris sind javanischen Ursprungs, während die Geschichten aus dem alten javanischen Manuskript Babad (javanische Chronik) und der Sejarah Melayu aus Malaysia stammen.

Kris Mpu Gandring [ Bearbeiten ]

Eine der bekanntesten Legenden aus Java stammt aus dem Pararaton (Buch der Könige). Es beschreibt einen legendären Klingenschmied namens Mpu Gandring oder Empu Gandring und seinen ungeduldigen Kunden Ken Arok in den letzten Tagen des Kediri-Königreichsim 13. Jahrhundert. Der Kunde bestellte einen mächtigen Kris, um den mächtigen Häuptling von Tumapel, Tunggul Ametung, zu töten. Ken Arok erstach schließlich den alten Klingenschmied, weil er die geplante Fertigstellung des Kris immer wieder verzögerte. Im Sterben verfluchte der Klingenschmied die Kris durch die Prophezeiung, dass die unfertigen oder unvollständigen Kris sieben Männer töten würden, darunter Ken Arok. Ken Arok benutzte Mpu Gandrings verfluchte Kris, um Tunggul Ametung zu ermorden, gab Kebo Ijo die Schuld und baute ein neues Königreich von Singhasari auf . Die Prophezeiung wurde schließlich wahr, als vier Männer als erste Todesliste der Kris eingetragen wurden, darunter Mpu Gandring selbst, Tunggul Ametung, Kebo Ijo, dem Ken Arok die Waffe verlieh, und schließlich Ken Arok selbst. Die unvollendeten Kris verschwanden dann. [31] [32]

Eine andere Version der Geschichte beschreibt, dass der Kris an Ken Aroks Stiefsohn Anusapati überging, der seinerseits seinen Stiefvater tötete, nachdem er erkannt hatte, dass sein leiblicher Vater von Ken Arok mit demselben Kris getötet wurde. Die blutige Fehde dauerte bis zur Regierungszeit von Kertanegara , dem letzten König des Singosari-Reiches

Kris Taming Sari [ Bearbeiten ]

Der Kris Taming Sari, gesehen als dritter von links, unter den übrigen königlichen Perak- Ornaten, 1907.

Die Zähmung von Sari ("Blumenschild") ist eine der bekanntesten Kris in der malaiischen Literatur, die angeblich so gekonnt hergestellt wurde, dass jeder, der sie trug, unschlagbar war. In einigen Versionen der Legende würde die Waffe dem Benutzer physische Unverwundbarkeit gewähren. Die Legende ereignete sich irgendwann während des Zerfalls des Majapahit-Reiches und des Aufstiegs des Sultanats Malakka im 15. Jahrhundert. Tun Sri Lanangs Buch, das Sejarah Melayu , erzählt, dass es von einem javanischen Empu hergestellt und zuerst vom Champion von Majapahit , einem Pendekar namens Taming Sari, verwendet wurde. Er wurde in einem Duell bis zum Tod vom Melakan-Admiral Hang Tuah besiegtDanach überreichte der König von Majapahit dem Sieger die Waffe. [33]

Nachdem Hang Tuah von einem eifersüchtigen Beamten umrahmt worden war, wurde ihm die Hinrichtung befohlen, doch es gelang ihm, mit Hilfe eines Ministers, der die Wahrheit kannte, zu fliehen und sich zu verstecken. Hängen Sie Tuahs Kris und den Titel Laksamana(Admiral) wurden an seinen Kameraden Hang Jebat weitergegeben. Wütend, dass sein bester Freund zu Unrecht getötet wurde, lehnte sich Hang Jebat gegen das Königshaus auf und übernahm den Palast. Der verzweifelte Herrscher von Melaka begnadigte den Minister, solange Hang Tuah ihn auf den Thron zurückgewinnen konnte. Nachdem Tuah seit ihrer Kindheit unter demselben Meister trainiert hatte, waren sie fast gleichberechtigt, aber von den beiden war Tuah der überlegene Kämpfer. Doch selbst nach einem langen Kampf im Palast konnte keiner den anderen besiegen, da der Kris Taming Sari die Chancen ausgleichen konnte. Erst nachdem Hang Tuah seine Waffe zurückgenommen hatte, gelang es ihm, Jebat zu erstechen, der bald darauf starb.

Kris Setan Kober [ Bearbeiten ]

Javanische Kris und Scheide ausgestellt im Museum Volkenkunde, Leiden, Niederlande.

Eine andere javanische Volksgeschichte erzählt von Arya Penangsang , dem mächtigen Vizekönig ( Adipati ) von Jipang , der von seinem eigenen Kris namens Setan Kober ("Teufel des Grabes") getötet wurde. Es wurde von Empu Bayu Aji im Königreich Pajajaran geschmiedet und hatte 13 Luk auf seiner Klinge. Als der Empu kurz vor seiner Vollendung versuchte, die Waffe mit spiritueller Kraft zu füllen, wurde er von einem weinenden Dämon ( Dschinn ) aus dem Friedhof gestört . Infolgedessen hatten die Kris, obwohl sie mächtig waren, eine temperamentvolle böse Natur, die dazu führte, dass der Träger übermäßig ehrgeizig und ungeduldig war.

Die Geschichte spielte im 16. Jahrhundert während des Sturzes des Demak-Sultanats , das Majapahit als Herrscher von Java abgelöst hatte. Setan Kober wurde von Sunan Kudus , einem der neun islamischen Heiligen von Java, sicher aufbewahrt . Sunan Prawoto, Sohn von Prinz Trenggana und Enkel von Raden Patah, stahl es und benutzte es, um seinen Onkel Raden Kikin am Fluss zu ermorden. Seitdem wird Raden Kikin auch als Sekar Seda Lepen (Blume, die am Fluss fiel) bezeichnet. Raden Trenggana stieg als Sultan auf und wurde später nach seinem Tod durch Sunan Prawoto ersetzt. Kikins Sohn Arya Penangsang aus Jipang rächte sich mit Hilfe seines Lehrers Sunan Kudus, indem er einen Attentäter schickte, um Prawoto mit dem Setan Kober Kris zu töten. Prawoto jüngere Schwester Ratu Kalinyamat rächt sich an Penangsang, da Penangsang auch ihren Ehemann ermordet hat. Sie forderte ihren Schwager Hadiwijaya ( Joko Tingkir ), den Herrscher von Pajang , auf, Arya Penangsang zu töten. Hadiwijaya sandte seinen Adoptivsohn und auch seinen Schwiegersohn Sutawijaya , der später der erste Herrscher derMataram- Dynastie.

Waffe von Java: Keris, Die Geschichte von Java von Thomas Stamford Raffles (1817).

Während einer Schlacht stach Sutawijaya Penangsang mit Kyai Plered Speer direkt in den Bauch. Arya Penangsang badet in seinem eigenen Blut und sein Darm hing an seinem offenen, verwundeten Magen. Da Arya Penangsang jedoch ein mächtiger Kämpfer ist, der Aji oder Kesaktian (spirituelle Kraft) besitzt, kämpft er weiter mit einem offenen, verwundeten Magen. Er umkreiste seinen hängenden Darm mit seinem Kris-Griff und kämpfte weiter. Beim Versuch, seinen Gegner anzugreifen, zog der rücksichtslose, wilde und ungeduldige Panangsang seinen Setan Kober aus der Scheide, schnitt sich törichterweise den Darm und starb schließlich.

Die javanische Tradition, Jasmingirlanden um den Kris-Griff zu legen , insbesondere auf die Kris des Bräutigams während der Hochzeitszeremonie, soll aus dieser Geschichte stammen. Es soll symbolisieren, dass der Bräutigam nicht rücksichtslos sein, leicht wütend, ungeduldig und missbräuchlich werden sollte wie Arya Panangsang. [22] Um den Darm zu ersetzen, wird der Kris mit einer Blumengirlande umwickeltder Jasminkette, die Darm ähneln. Der Jasmin soll Heiligkeit, Geduld, Gnade, Demut, Freundlichkeit und Wohlwollen symbolisieren, die Eigenschaften, die in Panangsang fehlen. Eine andere Quelle erwähnte jedoch, dass Sutawijaya tatsächlich Penangsangs Kampfgeister bewunderte, die immer noch kämpften, obwohl sein Darm um seine Kris kreiste. Beeindruckt von Penangsangs Tat befahl er später seinen männlichen Nachkommen, seinem Schritt zu folgen, und schmückte die Kris mit "Darm" aus der Jasminkette als Symbol der Tapferkeit. Die Geschichte von Arya Penangsang hat als javanisches Ketoprak- Drama inspiriert und gespielt . [34]

Kris Diponegoro [ Bearbeiten ]

Während des Staatsbesuchs der Königlichen Niederlande in Indonesien im März 2020 gab König Willem-Alexander die Kris von Prinz Diponegoro nach Indonesien zurück, die Präsident Joko Widodo erhalten hatte . Prinz Diponegoro von Yogyakarta, der heute als indonesischer Nationalheld gilt , war der charismatische Anführer des Massenaufstands gegen die niederländische Kolonialherrschaft in Zentral-Java, der nach dem Ende des Java-Krieges 1830 besiegt und gefangen genommen wurde . [35] Sein Kris wurde lange in Betracht gezogen verloren, wurde aber jetzt gefunden, nachdem es vom niederländischen Nationalmuseum für Ethnologie identifiziert wurdein Leiden. Die Kris von Prinz Diponegoro stellen eine historische Bedeutung dar, als Symbol für die heldenhafte Widerstandsfähigkeit Indonesiens und den Unabhängigkeitskampf der Nation. Der außergewöhnliche, mit Gold eingelegte javanische Dolch wurde früher als niederländische Staatssammlung aufbewahrt und ist heute Teil der Sammlung des Indonesischen Nationalmuseums . [36]

Symbolik [ Bearbeiten ]

Gusti Ngurah Ketut Djelantik, Herr von Buleleng , Bali (um 1870), trug Kris als Symbol für Macht und Autorität.

Im gesamten Archipel ist der Kris ein Symbol für Heldentum, [9] Kampfkraft, Macht und Autorität. Als kulturelles Symbol repräsentieren die sorgfältig dekorierten Kris Raffinesse, Kunst und Schönheit als Stolz und wertvollen Besitz für seinen Besitzer. [22] Als Waffe ist sie jedoch mit Gewalt, Tod und Blutvergießen verbunden. Wahrscheinlich aus diesem Grund wird der Kris, obwohl er in der javanischen Kultur weit verbreitet ist, nicht als Symbol für die javanische Kultur oder das Königshaus verwendet, da die javanische Tradition die Harmonie fördert und direkte Konfrontationen verhindert (daher das Fehlen von Messern auf indonesischen Esstischen). Dies ist auch der Grund, warum die Javaner die Kris traditionell auf dem Rücken tragen, um Gewalt als letzten Ausweg zu symbolisieren. Balinesischund Sundaneser tragen auch Kris auf dem Rücken. In anderen Teilen des Archipels, von Sumatra über die malaiische Halbinsel bis nach Sulawesi, wird der Kris jedoch vorne oder links an der Hüfte getragen.

Der Kris ist auf verschiedenen Flaggen, Emblemen, Mänteln und Logos abgebildet, beispielsweise auf denen des Sultanats Mataram , der Provinz Riau Islands , Terengganu und Selangor . Das ehemalige Emblem von Siam verwendet die Kris, um die südlichen Gebiete darzustellen. Es ist auch auf einer Vorderseite aus Kupfer-Zink-Zinn- RM- 1-Münze mit einem Songket- Muster im Hintergrund zu sehen. Die 1-Cent-Münze aus Malaya und dem britischen Borneo von 1962 zeigte ebenfalls ein Paar gekreuzter Kris.

Seit der Unabhängigkeit Malaysias ist der Kris zu einem Symbol des malaiischen Nationalismus geworden . Es wird immer noch von einigen als Symbol des Ketuanan Melayu angesehen , der Doktrin der malaiischen Rasse als dominierende Rasse in ihrem Heimatland, und wurde in die Sang Saka Bangsa , die offizielle Flagge der United Malays National Organization, aufgenommen . [37]

Auf den Philippinen ist der Kalis , eine größere Schwertvariante des Kris , ein Symbol der Moro-Kultur und der süd-philippinischen Kultur sowie ein Widerstand gegen die spanische Herrschaft und den spanischen Einfluss. Es ist in die Flaggen der Moro National Liberation Front und der Moro Islamic Liberation Front integriert . Es wurde auch in die historischen Flaggen des Sultanats Sulu sowie in das Emblem der Provinz Cotabato aufgenommen .

Galerie [ bearbeiten ]

  • Sultan Hamengkubuwono VI , König des Sultanats Yogyakarta (1855-1877), gekleidet in königliche Majestät einschließlich seiner Kris.

  • Porträt von Prinz Diponegoro mit Kris, einem der Nationalhelden Indonesiens aus Java , c. 1835.

  • Wayang Kulit zeigt Prabu Pandu Dewanata mit seinem Kris.

  • Wayang Klithik (flache Holzpuppe) Figur von Damar Wulan mit seinem Kris, Tropenmuseum Collectons, vor 1933

  • Wayang Golek Menak in Java , Jayengrana mit seinem Kris, einer Sammlung des Tropenmuseums , Niederlande . vor 2003.

  • Kris sind in mehreren Emblemen als Symbol dargestellt
  • Flagge des Sultanats Mataram

  • Kris in UMNO- Flagge

  • Emblem von Riau

  • Emblem von West Kalimantan

  • Emblem von Jambi

  • Emblem der Luwu-Regentschaft

  • Altes Emblem von Siam

  • Emblem von Selangor

  • Emblem von Terengganu

  • Flagge der Moro National Liberation Front (MNLF)

  • Flagge von Kelantan

  • Emblem der Riau-Inseln

Populärkultur [ Bearbeiten ]

Ein Kris wurde in Staffel 6, Folge 7 der History Channel- Wettbewerbsshow Forged In Fire als letzte Waffe der dritten Runde vorgestellt. [38]

Ein Kris ist in "Die Krabbe, die mit dem Meer spielte" aus Rudyard Kiplings " Just So Stories" zu sehen .

Duke Org Jindrax verwendete Kris-Messer für Power Rangers: Wild Force .

Higeoyaji Moustache benutzte ein Kris-Messer für Jungle Emperor Leo .

Anya Melfissa von Hololives indonesischem Zweig basiert auf einem Keris, der menschliche Gestalt angenommen hat. [39]

Siehe auch [ Bearbeiten ]

  • Kris von Knaud , ältester überlebender Kris
  • Schwert mit Flammenklinge
  • Kujang , Dolch aus West Java
  • Kalis , Breitschwertversion von Keris
  • Keris Bahari , Rapier-Version von Keris
  • KRISS Vector , US-Maschinenpistole, benannt nach der Klinge

Notizen [ Bearbeiten ]

  1. ^ (ngoko Javanese : ꦏꦼꦫꦶꦱ꧀  ; [6] krama inggil Javanese : ꦮꦁꦏꦶꦔꦤ꧀ ; [7] ngoko: keris ; krama; dhuwung ; krama inggil: wangkingan , lit. "in Scheiben schneiden"; Sundanese : ᮊᮢᮤᮞ᮪ ; Minangkabau : karih ; Bugis und Makassarese : Sele ; balinesischen und Sasak : Zipfel ; Malay : کريس ; Thai : กริช , krit ; Tagalog : Kalis ; Khmer : គ្រី ស , kris )

Referenzen [ bearbeiten ]

  1. ^ "Keris Indonesia" . Kebudayaan.kemendikbud.go.id (auf Indonesisch) . Abgerufen am 22.08.2020 .
  2. ^ a b c d e Top 100 Kulturwunder Indonesiens . Jakarta: Ministerium für Bildung und Kultur der Republik Indonesien . 2015. ISBN 978-979-1274-66-1.
  3. ^ a b Pires, Tomé (1990). Der Suma Oriental von Tome Pires: Ein Bericht über den Osten . Neu-Delhi: Asiatische Bildungsdienste. p. 179. ISBN 81-206-0535-7.
  4. ^ Albert G. Van Zonneveld (2002). Traditionelle Waffen des indonesischen Archipels . Koninklijk Instituut Voor Taal Land. ISBN 90-5450-004-2.
  5. ^ James Richardson Logan (1853). Das Journal des indischen Archipels und Ostasiens, Band 7 . Fräulein. Drücken Sie. p. 281.
  6. ^ a b Sudaryanto, Pranowo (2001). Kamus Pepak Basa Jawa (auf Javanisch). p. 1359.
  7. ^ Siehe: Javanische Sprache: Höflichkeit
  8. ^ a b Tantri Yuliandini (18. April 2002). "Kris, mehr als nur ein einfacher Dolch" . Die Jakarta Post . Archiviert vom Original am 29. Juli 2014 . Abgerufen am 30. Juli 2014 .
  9. ^ a b c d e f g h i "UNESCO - Indonesian Kris" . ich.unesco.org . Abgerufen am 24.10.2020 .
  10. ^ a b c Groneman, Isaäc (2009). "Der javanische Kris" (PDF) . Leiden: Leiden und KITLV Press. Archiviert vom Original (PDF) am 10. August 2014 . Abgerufen am 29. Juli 2014 .
  11. ^ a b "Die Bedeutung von Keris" . Kamus Besar Bahasa Indonesien (KBBI) (auf Indonesisch) . Abgerufen am 26. März 2020 .
  12. ^ Frey, Edward (1989). The Kris: Mystische Waffe der malaiischen Welt . Selangor Darul Ehsan: Oxford University Press. ISBN 0-1958-8906-1.
  13. ^ Harsrinuksmo, Bambang (2004). Ensiklopedi Keris (auf Indonesisch). Gramedia Pustaka Utama. ISBN 978-979-22-0649-4.
  14. ^ Javanische Sprache: Höflichkeit
  15. ^ Ma Huan (1970) [1433]. Ying-yai Sheng-lan (瀛 涯 胜 览) Die Gesamtübersicht über die Ufer des Ozeans . Hakluyt-Gesellschaft (auf Chinesisch). Übersetzt von JVG Mills. Cambridge University Press. ISBN 9780521010320.
  16. ^ van Duuren, David (2002). Krisses: eine kritische Bibliographie . Bilderverleger. p. 110. ISBN 978-90-73187-42-9. Abgerufen am 6. März 2011 .
  17. ^ Van Asdonck, Marjolein 'Het sprookje van de kris.' ( Moesson Magazine , Band 50, Nr. 5, November 2005) S.27
  18. ^ Slamet Susanto (2. April 2005). "Banyu Sumurup überlebt als Kris-Dorf" . Die Jakarta Post. Archiviert vom Original am 8. August 2014 . Abgerufen am 30. Juli 2014 .
  19. ^ Museum Pusaka (Erbstück Museum) Taman Mini Indonesia Indah
  20. ^ Tor zur malaiischen Kultur . Asiapac. 2004. ISBN 978-9812293268.
  21. ^ a b Eine Einführung in Keris Archived 2011-10-11 auf der Wayback-Maschine
  22. ^ a b c d "Keris: Bawa Rasa Tosan Aji" (auf Indonesisch). Karaton Surakarta. Archiviert vom Original am 22.12.2013 . Abgerufen am 24.10.2011 .
  23. ^ "Keris dan Budaya Spiritual Kejawen" (auf Indonesisch). Kalalima. 22. August 2011. Aus dem Original am 28. April 2013 archiviert . Abgerufen am 2. Juli 2012 .
  24. ^ "Magie des Metalls, spirituelle und physische Kräfte von Keris" . Neka Art Museum, Bali . Abgerufen am 24.10.2011 .
  25. ^ Andreanto, Randu (2011). "Parimbwan L.31: Edisi Teks und Pemaknaan Simbol" (PDF) (auf Indonesisch). Universitas Indonesien. Warangan: racun untuk mencuci keris / tombak (Warangan: Gift zum Waschen von Kris Dolch oder Speer)
  26. ^ "Keris Beracun, Bukti Kejeniusan Ahli Senjata Jaman Kuno" . www.ucnews.id (auf Indonesisch) . Abgerufen am 26.03.2020 .
  27. ^ "Bentara Budaya Jakarta, Pameran Ragam Hulu Keris Nusantara" . Java Keris. 9. Juli 2011 . Abgerufen am 24.10.2011 .
  28. ^ "Die geistige Kraft der Keris" . Alte Keris. Archiviert vom Original am 04.09.2015.
  29. ^ "Der Barong und der Kris Tanz" . Indonesien Reisen . Abgerufen am 26.03.2020 .
  30. ^ Firizqi Irwan. Endra Kurniawan (Hrsg.). "Kronologi Remaja 16 Tahun Tewas saat Menari Rangda, Tertusuk Keris Tepat di Bagian Jantung" . Tribunnews.com (auf Indonesisch) . Abgerufen am 2021-02-06 .
  31. ^ eastjava.com , Majapahit Geschichte.
  32. ^ Indonesischer Mythos , verfluchtes Schwert.
  33. ^ ThingsAsian.com, Keris - Ist es nur ein Schwert?
  34. ^ Ketoprak Guyonan Campursari: Ariyo Penangsang Mbalelo Archiviert am 04.09.2011 auf der Wayback-Maschine
  35. ^ Yuliasri Perdani; Ardila Syakriah. "Prinz Diponegoros Kris kehrte vor dem niederländischen königlichen Besuch zurück" . Die Jakarta Post . Abgerufen am 05.04.2020 .
  36. ^ Zaken, Ministerie van Buitenlandse (2020-03-10). "Die 'kris' von Prinz Diponegoro kehrten nach Indonesien zurück - Nachricht - Niederlandeandyou.nl" . www.netherlandsandyou.nl . Abgerufen am 05.04.2020 .
  37. ^ Pogadaev, V. "Magia Krisa" ("Die Magie von Kris"). Azia i Afrika Segodnya ( Asien und Afrika heute ). Moskau, Nr. 4, 2010, 67–69
  38. ^ "Im Feuer geschmiedet: Der javanische Kris" . Geschichte . Abgerufen am 30.04.2019 .
  39. ^ "Sambut Hololive Indonesia Generasi 2!" (auf Indonesisch) . Abgerufen am 2021-03-12 .

Weiterführende Literatur [ Bearbeiten ]

  • David van Duuren, Der Kris; Eine irdische Annäherung an ein kosmisches Symbol . Wijk en Aalburg (Niederlande): Pictures Publishers, 1998.
  • David van Duuren, Krisses; Eine kritische Bibliographie . Wijk en Aalburg (Niederlande): Pictures Publishers, 2002.
  • Vic Hurley; Christopher L. Harris (1. Oktober 2010). Swish of the Kris, die Geschichte der Moros, Authorized and Enhanced Edition . Cerberus Corporation. ISBN 978-0-615-38242-5.
  • Gardner, Gerald B., Keris und andere malaiische Waffen Orchid Press; Nachdruck Ausgabe 2010 ISBN 978-974-8304-29-8 (ursprünglich gedruckt 1936 Singapur: Progressive Publishing Company) 
  • WH Rassers, „Auf dem javanischen Kris“, in: Bijdragen tot de Taal-, Landen Volkenkunde 99, 1940, S. 377–403.
  • Victor A. Pogadaev. "Ya Khochu Obruchit'sya s Krisom" (Ich möchte mit einem Keris verlobt sein). in: "Vostochnaya Kollektsia" (Orientalische Sammlung). Moskau, Russische Staatsbibliothek. N 3 (30), 2007, 133–141. ISSN 1681-7559

Externe Links [ Bearbeiten ]

  • Überraschender Fund im Okinawa-Tempel - The Star online.
  • Die Kris in Java und Bali, Indonesien
  • ALTE BLÄTTER (Krisen einführend)
  • Makna Ricikan Keris (Bedeutung von Kris Zubehör)