Der Stalin


The Stalin (ザ・スターリン, stilisiert als THE STALIN ) waren eine einflussreiche japanische Punkrockband , die im Juni 1980 von Leader und Sänger Michiro Endo gegründet wurde . [1] Nach zahlreichen Mitgliederwechseln löste er die Gruppe im Februar 1985 auf. [1] Im Mai 1987 gründete Michiro eine Gruppe namens Video Stalin , die hauptsächlich Videos anstelle von Alben machte; Sie lösten sich 1988 auf. [1] 1989 gründete Michiro eine neue Band namens Stalin und machte bis 1993 weiter Musik mit ihnen. [1]

Um 1979 gründete Michiro Endo , ein 29-jähriger sozialistischer Aktivist, [2] eine Punkband namens Jiheitai (自閉体) , was autistischer Körper bedeutet. Einige ihrer Songs wurden später zu The Stalin-Songs, wie „Ideologist“, „Niku“ und ihre Versionen von „No Fun“ und „ Light My Fire “.

Im Juni 1980 gründete Endo The Stalin. Er wählte den Namen, weil „ Joseph Stalin von den meisten Menschen in Japan sehr gehasst wird, also ist es sehr gut für unser Image“. [2] Ursprünglich ein Dreier mit Endo am Gesang und Bass, Atsushi an der Gitarre und Jun am Schlagzeug. Shintaro kam später im Monat als Bassist hinzu, ihre erste Single "Dendou Kokeshi" wurde jedoch bereits ohne ihn aufgenommen und am 5. September 1980 veröffentlicht. Am 7. April 1981 veröffentlichten sie die Stalinism EP. Im Juli ersetzte Tam Atsushi an der Gitarre. Am 4. November wird Endo bei einer Live-Aufführung in der Kanto Gakuin High School wegen unanständiger Entblößung festgenommen. Am 24. Dezember 1981 veröffentlichten sie ihr erstes Album in voller Länge, halb Studio/halb Live, Trash .

The Stalin waren eine der Bands, die in Sogo Ishiis Film Burst City , der am 13. März 1982 veröffentlicht wurde, die Hauptrolle spielten. [3] Ihr Konzert am 24. Juni war das letzte mit Schlagzeuger Jun, er erscheint jedoch immer noch auf ihrem Major-Label-Debütalbum Stop Jap sowie ihre erste Major-Label-Single „Romantist“, die beide am 1. Juli veröffentlicht wurden, da sie vor seiner Abreise aufgenommen wurden. „Romantist“ ist eine überarbeitete Version von „Ideologist“ von Trash, und ist ihr weltweit bekanntester Song geworden. Hitoshi tritt im Juli 1982 als Schlagzeuger bei. Sogo Ishii drehte auch ein Werbevideo für „Romantist“, sowie „Stop Jap“ und ihre nächste Single „Allergy“, die am 25. August veröffentlicht wurde. Ihr Konzert am 27. September 1982, war das letzte mit Hitoshi. Im November kommt Keigo ans Schlagzeug, geht aber im Dezember zusammen mit Tam.

Im Januar 1983 kommt Makoto an der Gitarre und Tatsuya am Schlagzeug hinzu. Am 10. Februar veröffentlichten sie ihre vierte Single „Go Go Stalin“. Ihr nächstes Album Mushi und ihre Single „Nothing“ werden beide am 25. April veröffentlicht. Nach einem Auftritt am 11. Juni verlassen Makoto und Tatsuya. Ebenfalls im Juni 1983 verlässt Shintaro. Bei einem Konzert am 17. September spielen Teruya und das ehemalige Mitglied Jun als Gastunterstützung an der Gitarre bzw. am Schlagzeug.

Anfang 1984 kommt June-Bleed als Gitarrist dazu. Aber am 17. März 1984 verlässt er das Unternehmen und wird schließlich durch Masahiro ersetzt. Ebenfalls im März stößt Jun als Schlagzeuger wieder zur Band und Teruya als Bassist. Im Mai erschien ihr Song „Chicken Farm“ auf MRRs internationaler Compilation „ Welcome to 1984 “. [2] Das Konzert am 3. Juni war das letzte mit Masahiro und Teruya. Ebenfalls im Juni wurde Hiroshi Support-Bassist, ohne offiziell beizutreten. Masayuki kam im August 1984 an der Gitarre dazu. Ihr letztes Album Fish Innwurde am 20. November veröffentlicht. Nach ihrem Konzert am 29. Dezember kündigte Endo "This is the end of The Stalin" an. Obwohl ihr wahres letztes Konzert am 21. Februar 1985 im Chofu Daiei Studio stattfand und den Titel "I was the Stalin" trug. Die Show wurde aufgenommen und veröffentlicht, auf beiden VHS, Last Live - Zessan Kaisan Naka!! und Doppel-LP For Never - Last Live am 25. Mai 1985.